Der Zeitungsleser kann nur den Kopf schütteln

Lesermeinung

Leserbrief vom 14. März 2019 - 18:42

Zum Artikel "Wahlkampf entbrennt auf dem Rücken der Vereine" vom 12. März.

Die Freien Wähler laden zu einer "Tour der Vereine" ein . . . was ist daran als Instrumentalisierung zu sehen? Der Zeitungsleser kann nur den Kopf schütteln!

Die Überschrift stört uns schon mehr als genug - muss dieses Thema, beziehungsweise die Tour der Vereine schlecht gemacht werden, bevor sie angefangen hat?

Wir wollen uns kurz fassen! Auch wenn wir diesen Artikel zweimal lesen, können wir das Gefühl nicht los werden: Schade, dass die Akteure der BNU nicht diese Idee vor den Freien Wählern in Holzgerlingen hatten, die Vereinsvorsitzenden aus Holzgerlingen "anzubaggern" und einzuladen. Wieso muss dieses Ansinnen gleich als "Wahlkampfgag" schlecht geredet oder polemisiert werden? Als Zeitungsleser kann man nur hoffen, dass sich die Köpfe wieder beruhigen und entspannen und dass nicht jede Aktion oder Einladung in den nächsten Monaten zum Wahlkampf einen Feuerwehreinsatz auslösen muss, weil in der Artikel-Überschrift von "brennen" die Rede ist - ironisch bemerkt.

Marga und Otto Maurer, Holzgerlingen