Intelligente Technik würde helfen

Leserbrief vom 26. Februar 2019 - 11:24

Zu den Schranken-Schließzeiten der Schönbuchbahn

Kann mir jemand plausibel erklären, weshalb eine Schranke 1:42 Minuten bzw. 3:12 Minuten vorher geschlossen sein muss, wenn die Bahn unmittelbar vor der Schranke an einem Haltepunkt wie in Böblingen am Südbahnhof (Tübinger Straße) sowie in Holzgerlingen am Bahnhof (Altdorfer Straße) steht? Ich gehe davon aus, das der Zugführer nicht sehbehindert ist und erkennen kann, ob seine Strecke von wenigen Metern bis zum Bahnübergang von Fahrzeugen frei ist bevor er anfährt.

Auch wenn demnächst eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf der Strecke zulässig sein wird, er wird sie auf maximal zehn Metern Anfahrweg vom Haltepunkt zum beschrankten Bahnübergang nicht erreichen können! Ein Argument könnte sein, das der Zugführer aus irgendwelchen Gründen den Haltepunkt ohne Stopp zu durchfahren scheint: im Zeitalter von moderner Elektronik und automatischer Zugbeeinflussung ist es eine Kleinigkeit, bei offensichtlicher erhöhter Zuggeschwindigkeit bei Annäherung an den Haltepunkt eine automatische Zwangsbremsung bis zum Haltepunkt einzuleiten.

Es lässt sich ebenfalls mittels intelligenter Lichtschranken feststellen, ob bei geschlossener Bahnschranke der Fahrweg beim Start vom Haltepunkt frei von Hindernissen ist und damit die Weiterfahrt erst ermöglichen. Jeder neu zugelassene Lkw hat heute einen Bremsassistenten eingebaut. Weshalb ist nicht auch etwas ähnliches im Bahnverkehr möglich? Der würde automatisch die Schönbuchbahn vor Kollision mit Hindernissen, egal wo auf der Strecke, zumindest aber an den angegebenen Haltestellen in Böblingen und Holzgerlingen zum Stehen bringen.

Bisschen mehr zuverlässige Technik (leider ist meist der Mensch die Fehlerquelle) könnte die Schranken Schließzeiten dramatisch verkürzen in der gesamten Bundesrepublik. Zusätzlich wäre auch der Umwelt damit durch verminderten Stau geholfen!

Fragt doch mal bei "Jugend forscht" nach, da gibt es schon automatische Fahrradklingeln bei Annäherung an Hindernisse!

Weshalb gibt es so stark unterschiedliche Schließzeiten bei vergleichbaren Verhältnissen an der Tübinger Straße Böblingen und Altdorfer Straße Holzgerlingen (jeweils Haltestelle unmittelbar vor der Schranke)?

Manfred Cwik, Holzgerlingen