Eine große Chance vertan

Lesermeinung

Leserbrief vom 18. Februar 2019 - 18:42

Zum Artikel "Grünes Herz hört auf zu schlagen", Kreiszeitung vom 13. Februar.

Die letzten Tage des Parks in Hildrizhausen scheinen gezählt. Nachdem vor zirka drei Jahren das Bauvorhaben gestoppt wurde und ich gedacht habe, dass der Park bestehen bleibt, wird man nun vor vollendete Tatsachen gestellt. Dass hier der Bürgermeister und der Gemeinderat einer Bebauung zugestimmt haben und meinem Eindruck nach nicht versucht wurde eine andere Lösung anzustreben und damit den Park zu erhalten, kann ich nicht nachvollziehen. Hier wurde die große Chance vertan, den Park auch noch für zukünftige Generationen zu erhalten.

Ein Flächentausch mit dem jetzt neu entstehenden Baugebiet "In der Rosne" wäre vielleicht eine Möglichkeit gewesen. Den Park hätte man für die Einwohner anlegen und zugänglich machen können. Ich denke da an die ältere Generation, als Ort der Begegnung und zum Verweilen. Wo sonst in Hildrizhausen gibt es so eine Möglichkeit?

Natürlich wäre das Alles mit hohen Kosten verbunden gewesen, aber der Mehrwert an Natur und Lebensqualität im Ort hätte sicher überwiegend die Zustimmung in der Gemeinde gefunden.

Der Bürgermeister und der Gemeinderat haben hier die Chance vertan, ein Zeichen für die Natur zu setzen und etwas entstehen zu lassen, was sicher über den Ort hinaus als grünes Aushängeschild hätte bekannt werden können.

Eberhard Bauer, Hildrizhausen