Kaum der Tropfen auf den heißen Stein

Leserbrief vom 06. Februar 2019 - 18:54

Zum Artikel: "Das Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe" vom 30. Januar

Der vermögende Landkreis Böblingen möchte auch 2019 Projekte der Entwicklungshilfe in armen Ländern unterstützen. Allerdings, gemessen am kleinen Betrag von 25 000 Euro, sind die großen Worte für einen so vermögenden Landkreis weit überzogen. Und diesen Betrag auf 40 Vertreter von Hilfsprojekten verteilt - bleibt kaum etwas übrig für das einzelne Projekt.

So begrüßenswert das Engagement für Hilfsprojekte auch ist, angesichts der auf uns zukommenden Probleme bleibt es ein lächerlich kleiner Betrag. Und wenn Landrat Roland Bernhard darauf hinweist, das der reiche Landkreis von der Globalisierung besonders profitiert und Verantwortung für die Menschen in armen Ländern übernehmen will, dann ist diese Summe nicht einmal der oft genannte Tropfen auf den heißen Stein.

Karl Weis, Holzgerlingen