Hoffnung auf eine Böblinger Erklärung

Leserbrief vom 16. August 2018 - 15:24

Zum Thema Erdhebungen in Böblingen

Meine Hoffnung bei den Erdhebungen liegt ganz bei Oberbürgermeister Stefan Belz. Der alte Oberbürgermeister hat, meiner Meinung nach und nach der Meinung vieler anderer, viel zu wenig für die Geothermie-Opfer in Böblingen getan. Deshalb sprach ich mit dem Kandidaten Stefan Belz, bevor er Oberbürgermeister wurde. Belz hat mich überzeugt!

Jetzt, nachdem er die ersten 100 Tage im Amt hinter sich hat, erwarte ich von ihm, dass er zusammen mit seinem Gemeinderat durchstartet, sobald die Sommerpause vorbei ist. Ich erwarte nicht viel zum Thema Erdhebungen, aber zumindest eine Böblinger Erklärung, dass der Oberbürgermeister und sein Gemeinderat hinter den Geschädigten stehen und politisch dafür eintreten, dass diese bald entschädigt werden. Meine Hoffnung richtet sich natürlich auf einen staatlichen Hilfsfonds. Dabei will ich es mit den Worten von Willi Braumann halten, der in seinem letzten Amtsblattartikel schrieb: "Wer allen und jedem hilft, sollte die eigenen Bürger nicht vergessen." Und danken möchte ich Willi Braumann, Daniela Braun und Jürgen Kienle, die bisher die einzigen Stadträte waren, die öffentlich für die Geschädigten gekämpft haben. Das kann sich aber - und ich hoffe es - noch ändern.

Irene Renz, Böblingen