Ärgern auf sehr hohem Niveau

Leserbrief vom 12. August 2018 - 16:00

Zu: Böblinger Baustellen

Ein Dank an die Bauarbeiter, die bei sengender Sonne Rohrleitungen verlegen oder Straßen asphaltieren. Auch ein Dank an die städtischen Angestellten, die, wenn andere sich am Meer abkühlen, im heißen Büro arbeiten, um Böblingen voranzubringen. Wir ärgern uns doch auf sehr hohem Niveau, wenn wir mit dem Auto mal fünf Minuten länger brauchen.

Statt zu jammern: Lasst das Auto doch mal stehen, lasst uns was Neues ausprobieren! Gehen wir mal ein Stück zu Fuß oder nehmen wir das Fahrrad! Wir werden sehen, das ist oft schneller, macht auch Spaß. Mal eine Abkürzung nehmen, am See lang radeln, mit andern plaudern und Parkprobleme vergessen. Oder als Pendler mal in der Ferienzeit zum Bahnhof radeln, die S-Bahn nach Stuttgart nehmen, statt mit der Blechkiste Stau zu produzieren. Nur Mut, der Gesundheit wird es gut tun!

Hubert Bohner, Böblingen