Jedes Jahr 570 Euro geschenkt

Leserbrief vom 03. Juli 2018 - 15:12

Zum Thema "Parksituation in der Böblinger Innenstadt".

Viele Böblinger bekommen 570 Euro im Jahr von der Stadt geschenkt. Wie das? Nun, ein Stellplatz für ein Auto kostet normalerweise 50 Euro im Monat. Viele stellen ihr Auto an die Straße. Der Anwohnerparkausweis kostet 30 Euro pro Jahr - 570 Euro geschenkt.

Kein Wunder, dass Böblingen überquillt vor Autos. Weder Lieferverkehr noch Besucher finden irgendwo noch Parkmöglichkeiten. Das Parken in der Innenstadt ist genauso billig und der Preis bleibt seit Jahren stabil, während S-Bahn und Bus preislich jedes Jahr angepasst werden. Eine schreiende Ungerechtigkeit. Die Subventionierung des Autoverkehrs ist unerträglich.

Gerechter wäre es, die Parkausweise marktwirtschaftlich anzupassen und gleichzeitig Car-Sharing zu fördern. Denn viele Autos stehen tagelang ungenutzt herum und belegen wertvollen Platz. Car-Sharing würde sich sogar für viele Autobesitzer rechnen. Ergebnis: Mehr Platz, geringere Kosten, weniger Autos: Win, win, win, win. Die Stadt muss handeln.

Jens Sundermann, Böblingen