Keine Bürger zweiter Klasse

Leserbrief vom 14. Juni 2018 - 17:06

Zum Thema "Tempo 30 in der Innenstadt für eine verbesserte Lärmminderung"

Diese Planung, die vielen Böblinger Bürgern Erleichterung und Lärmminderung bringen wird, bedeutet für die Anwohner der Friedrich-List-Straße eine enorme Verschlechterung, da hier weiterhin relativ schnell gefahren werden darf, und der Verkehr sich den schnellsten Weg durch Böblingen suchen wird.

Das zeigt, wie schon so oft, dass der geduldige List-Straßen-Bewohner von der Böblinger Obrigkeit als "Bürger zweiter Klasse" angesehen wird, dem man diese Verschlechterung zumuten kann.

Merke jedoch: List-Straßen-Bewohner, wenn auch Bürger "zweiter Klasse", sind Böblinger Bürger!

Fritz Strobel, Böblingen