Ein Rathaus für beide Städte

Leserbrief vom 24. Mai 2018 - 20:18

Zur Lesermeinung von Markus Wagner vom 23. Mai.

Es liegt auf der Hand, dass ein gemeinsames Rathaus auf dem Flugfeld für die "Zwillingsstadt" Böblingen/Sindelfingen langfristig eine personalpolitisch und baulich wirtschaftlich sehr gute Lösung wäre. In dieser Beziehung stimme ich den Ausführungen von Herrn Wagner vollständig zu.

Auch ich habe schon im Februar 2007 per Leserbrief angeregt, in dem Bebauungsplan für das Flugfeld, der damals im Entstehen war, einen Bereich für ein gemeinsames Zentrum vorzusehen. Ich schlug vor eine Plaza, einen großflächigen Marktplatz zu bauen um den sich das Rathaus ein Theater, sakrale Bauten, Geschäfte, Cafés und Biergärten und der Wochenmarkt anordnen könnten. Ein Zentrum für beide Städte - einfach das pralle Leben.

Dieser Gedanke wurde jedoch von den Stadtplanern nicht in den Bebauungsplan aufgenommen. In den vergangenen Jahren ist die Fläche in dem geeigneten Bereich weitgehend zugebaut worden. Für ein gemeinsames Rathaus, wie Markus Wagner es vorschlägt, wäre aber sicher noch Platz.

Aus meiner Erfahrung werden jedoch Vorschläge aus der Bevölkerung von den verantwortlichen Planern nicht aufgegriffen.

Hermann Ams, Schönaich