Vorbildlich

Kommentar

Artikel vom 21. November 2019 - 20:00

Von Sandra Schumacher

Kinder und Jugendliche in die Entwicklung ihres Heimatortes mit einzubeziehen, ist nicht nur seit 2015 eine gesetzliche Verpflichtung der Kommunen, sondern eine wichtige demokratische Aufgabe. Wenn sie sich eigene Meinungen bilden, sich einbringen und feststellen, dass sie durch ihr Engagement die Welt verändern können, festigt sich ihr Vertrauen in sie selbst und in unsere Gesellschaft.

Auf der Schönbuchlichtung haben junge Menschen im vergangenen Jahr einiges auf die Beine gestellt. Nur einige Beispiele: In Hildrizhausen entstanden aus dem Jugendforum drei Arbeitskreise, die unter anderem ihren Jugendtreff wiederbelebt haben. In Holzgerlingen setzten Jugendliche 2018 die Umsetzung eines Calisthenics-Parks auf den Rosswiesen durch, für den die Bauarbeiten nun gestartet sind, und sicherten sich mit ihren Kreuzen auf dem Wahlzettel eine Stimme im Kreistag, indem sie die 18-jährige Lea Salemi in das Gremium wählten. In Altdorf planten und formten junge Menschen in Eigenregie eine BMX-Strecke, die im Spätsommer eröffnet wurde.

Dass die jeweiligen Jugendreferate diese Prozesse in Gang setzen und begleiten und die Kommunen ihre Jugend finanziell und bei Bedarf auch personell unterstützen, ist nichts anderes als vorbildlich.

► Hier geht's zum Haupartikel von Sandra Schumacher