Bernhard Meyer kandidiert als Bürgermeister in Gäufelden

Gewählt wird am 14. Juli

  • img
    Bernhard Meyer

Artikel vom 19. Juni 2019 - 07:00

GÄUFELDEN (red). Am 14. Juli wird in Gäufelden ein neuer Bürgermeister gewählt, nachdem Amtsinhaber Johannes Buchter sich nach 16 Jahren in den Ruhestand verabschieden möchte. Neben neun weiteren Kandidaten möchte auch Bernhard Meyer den scheidenden Schultes beerben.

Meyer ist laut einer Pressemitteilung 1961 in Herrenberg geboren, 1977 zog er nach Nebringen, 2017 nach Tailfingen. Seit 1980 ist er selbstständig, seine Schwerpunktbereiche sind Informationstechnik und Datenschutz. Als Geschäftsführer war er für mehrere Millionen Budget und mehr als 50 Mitarbeiter verantwortlich. 2003 gründete er die BSNetwork Bernhard Meyer, 2007 erweiterte er seine Aufgabenstellung als Datenschutzbeauftragter. Heute ist er Einzelunternehmer mit Beteiligungen an unterschiedlichen Unternehmen.

Er möchte Bürgermeister werden, weil ihm die Gemeinde Gäufelden ein lebenswertes Umfeld bietet, das er bewahren möchte. Er ist der Meinung, dass eine Gemeinde nur durch ehrenamtliches Handeln voran kommt. Einen besonderen Fokus möchte er auf bezahlbaren Wohnraum legen und die Herausforderungen bezüglich des betreuten Wohnens, des Rathaus-Neubaus, und der geplanten Südtangente bewältigen. Die eigenen Charaktere der drei Teilorte zu bewahren, sind ihm ebenso wichtig, wie die Unterstützung der Vereinslandschaft. Hier gelte es, die notwendige Unterstützung anzubieten und alles im Rahmen der Möglichkeiten zu tun, um die Gemeinde attraktiv für junge Familien und Alleinerziehende zu halten.

Meyer ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und Enkelkinder. Ab dem 24. Juni wird er sich unter http://www.bernhard-meyer-gaeufelden.de vorstellen. Fragen können dann per Mail an kontakt@bernhard-meyer-gaeufelden.de gerichtet werden.

Verwandte Artikel