Gültstein feiert ein rauschendes Festwochenende zum 1250. Geburtstag

Gültstein vier Tage lang im Ausnahmezustand - Tausende Gäste aus nah und fern erwartet

  • img

Artikel vom 21. Mai 2019 - 17:12

GÜLTSTEIN (red/scu). Der Herrenberger Teilort Gültstein wird in diesem Jahr 1250 Jahre alt. Um dieses Jubiläum standesgemäß zu feiern, lädt die älteste Ortschaft des Landkreises Besucher von nah und fern zu einem rauschenden Festwochenende von Freitag, 24. Mai, bis Montag, 27. Mai, ein. Dazu haben alle ortsansässigen Vereine sowie die gesamte Bürgerschaft ein Programm mit zahlreichen Highlights auf die Beine gestellt. Zu den Ehrengästen gehört auch eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Amplepuis.

Eröffnet wird die große Geburtstags-Sause am Freitag um 18 Uhr mit einem Fassanstich durch Herrenbergs Oberbürgermeister Thomas Sprißler im großen Festzelt vor der TV-Halle. Den musikalischen Rahmen bietet der Musikverein Gültstein. Ab 20.30 Uhr sorgt die Band "Dorfrocker" für ausgelassene Stimmung im Festzelt. Dieser Veranstaltungsteil ist bereits ausverkauft.

Am Samstag stellen rund 20 Hilfs- und Rettungsorganisationen von 11 bis 16 Uhr auf der Blaulichtmeile in der Altinger Straße beim Festzelt ihre Fahrzeuge vor. Feuerwehren, Rettungsdienste, Polizei, eine Hundestaffel, das THW und weitere Hilfsorganisationen aus der Umgebung sind vertreten. Um 13 Uhr demonstrieren die Werkfeuerwehr Mercedes-Benz Sindelfingen und die Bergwacht Pforzheim eine Höhenrettung. Die Herrenberger Jugendfeuerwehr zeigt um 14 Uhr, was sie kann. Zudem gibt es stündliche Vorführungen der DRK Rettungshundestaffel Sindelfingen sowie Vorführungen der Polizei-Hundestaffel. Für die kleinen Gäste sind eine Hüpfburg und Kinderschminken geboten. Ab 20 Uhr heizt die Band "Original Südtiroler Spitzbuam" den Gästen im Festzelt ein. Für dieses Event gibt es noch einige Restkarten.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der TV-Halle, anschließend findet ab 11 Uhr ein musikalischer Frühschoppen im Festzelt mit dem Verein Bürgermusik Gaschurn Patenen aus Österreich statt. Der Höhepunkt des Festwochenendes ist der große Festumzug. Über 60 Gruppen werden dabei ab 13.30 Uhr unter dem Motto "Gültstein im Wandel der Zeit" durch den gesamten Ort ziehen. Ab 19 Uhr startet dann der bunte Dorfabend mit mit Beiträgen zahlreicher Gruppen.

Am Montag beschließen die Gültsteiner ihr Partywochenende mit einem Handwerkerfrühstück ab 9 Uhr im Festzelt, zu dem aber nicht nur die Handwerker eingeladen sind. Ab 14 Uhr startet der Kinderumzug durch die Ortsmitte. Im Anschluß präsentieren die Kindergärten, die Grundschule und die Abteilung Turnen auf der großen Bühne im Festzelt Vorführungen für die Kleinen. Zudem gibt es im Ammerstadion, am Sportplatz und vor der TV-Halle eine Spielstraße

mit verschiedenen Stationen zum Thema "Spiele von Früher und Heute zum Mitmachen und Spaß haben für Groß und Klein. Ab 19 Uhr lässt der Musikverein Gültstein das Fest langsam im Zelt ausklingen, bevor um 22.30 Uhr das große Jubiläumsfeuerwerk einen würdigen Schlusspunkt setzt.

Weiterhin werden während des Festereignisses Flyer unters Volk gestreut, die bereits auf das nächste Großereignis im Herbst verweisen. Am 19. September ist "Tag des offenen Ortes" in Gültstein. Vom Bäcker Baier über die Ortsmitte bis hin zur Gültsteiner Mühle zeigen 43 Gewerbetriebende und Händler, was sie alles zu bieten haben.

Alle Infos zu den Veranstaltungen und zum Jubiläum insgesamt sind unter http://www.1250-jahre-gueltstein.de zu finden. Mit Ausnahme der Konzerte der "Dorfrocker" (ausverkauft) und der "Original Südtiroler Spitzbuam" (VVK 10 Euro/ AK 12 Euro) ist der Eintritt für alle Einzelveranstaltungen frei.
Straßensperrungen am Festwochenende
Ab Freitag, 17 Uhr, ist in der Altinger Straße ab Einmündung Kappstraße bis zum Kreisverkehr über das gesamte Wochenende beidseitig ein Haltverbot angeordnet. Außerdem wird von Freitagabend bis Samstagabend die Altinger Straße ab Einmündung Kappstraße bis zum Kreisverkehr für den Verkehr komplett gesperrt.
Der große Jubiläumsumzug am Sonntag führt von der Schloßstraße (ab Einmündung Röhrlingweg) über die Altinger Straße zum Festgelände bei der TV Halle. Die Aufstellung des Jubiläumsumzugs erfolgt ab 12.30 Uhr im Bereich Rigipsstraße, Behringstraße, Röhrlingweg sowie in der Schloßstraße ab Einmündung Heerstraße bis Einmündung Erholungsheimstraße. Hierzu werden diese Straßenbereiche für den Verkehr komplett gesperrt. Außerdem wird am Sonntag ab 6 Uhr im gesamten Aufstellungsbereich sowie auf der Umzugsstrecke beidseitig ein Halteverbot angeordnet.
Der Kinderumzug am Montag führt über die Schloßstraße (ab Einmündung Wilhelm-Nagel-Straße), Altinger Straße bis zum Festgelände bei der TV Halle. Die Aufstellung (ab 13 Uhr) ist in der Wilhelm-Nagel-Straße im Teilstück zwischen der Einmündung Schloßstraße und der Einmündung Grünewaldstraße, Dürerstraße und Grünewaldstraße. Die betroffenen Straßenbereiche werden für den Verkehr komplett gesperrt und ein beidseitiges Halteverbot wird angeordnet. Der P + R Parkplatz am S-Bahnhof ist während der Aufstellung jederzeit erreichbar über die Holbeinstraße und Wilhelm-Nagel-Straße. (red)
Verwandte Artikel