Bebenhausen blickt nach Frankreich

Blick nach Frankreich: Das Kloster und Schloss Bebenhausen beteiligt sich am Themenjahr der Schlösser und Gärten Württemberg

  • img

Artikel vom 12. April 2019 - 16:18

BEBENHAUSEN (red). Das Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg steht ganz im Zeichen Frankreichs: "Ziemlich gute Freunde. Mit Schwert, Charme und Esprit: Frankreich und der deutsche Südwesten" lautet der Titel für 2019. Dabei werden politische, kulturelle und künstlerische Verknüpfungen zwischen Frankreich und den Monumenten in Baden-Württemberg beleuchtet. Auch das Kloster und Schloss Bebenhausen bietet einige Veranstaltungen zum Thema an - darunter Sonderführungen mit begrenzter Teilnehmerzahl.

Literarischer Abend. In Zusammenarbeit mit dem Institut Culturel franco-allemand findet am Freitag, 3. Mai, ein literarischer Abend statt. Er beginnt um 18 Uhr mit einer Kurzführung im Kloster zum Thema "Unter französischer Besatzung - der Landtag in Bebenhausen". Danach lesen Christiane Vogel und Lara Stöffler aus "Was ist das? Deutschland à la française" von Pascale Hugues in deutscher und französischer Sprache im Schloss. Abgerundet wird der Abend mit französischen Gaumenfreuden vom Feinkostcaterer.

Von Frankreich in den Schönbuch. Die Zisterzienser waren noch ein recht junger Orden, als sie nach Bebenhausen kamen - quasi "frisch aus Frankreich". Dort entstand vor 930 Jahren in Cîteaux das Kloster, das den Ursprung des Ordens der Zisterzienser bildete. 100 Jahre später kamen die Zisterzienser nach Bebenhausen. Was war das für ein Orden? Wer hat ihn geprägt? Was waren die spirituellen und organisatorischen Grundlagen seiner Gemeinschaft? Die Ursprünge der Zisterzienser in Frankreich beeinflussten auch das Leben in Bebenhausen und hinterließen Spuren, die bis heute zu sehen sind. Die Sonderführung von Dr. Stefan Gerlach findet immer wieder das ganze Jahr über statt.

Landtag unter den Besatzern. Nach dem Zweiten Weltkrieg ordnete sich das Land neu. In der Zeit von 1946-1952 diente das Kloster Bebenhausen dem Landtag von Württemberg-Hohenzollern als Sitz. Dabei unterstanden die Abgeordneten den französischen Besatzern. Wie das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen in dieser Zeit geprägt wurde und wie sich die Politik entwickelte, ist Thema einer Sonderführung am 16. Juni um 14 Uhr.

Picknick en français. Der zweite Sonntag im Juni, dieses Jahr der 16. 6., ist traditionell Schlosserlebnistag in Bebenhausen. 2019 lädt die Schlossverwaltung wieder zum Picknick im Freien. Jeder darf sein eigenes Picknickkörbchen mitbringen, eine Decke einpacken und im Abtsgarten den Sommernachmittag genießen. Ab 13 Uhr spielt das "Trio Montparnasse" und verbreitet französisches Flair. Bei schlechtem Wetter wird in der Kutscherhalle gepicknickt, der Eintritt ist frei.

Achtung: Für Sonderführungen im Kloster und Schloss Bebenhausen ist die Teilnehmerzahl grundsätzlich begrenzt, eine telefonische Voranmeldung Pflicht. Dabei gilt das Windhundprinzip: Wer zuerst reserviert, hat die Plätze sicher. Anmeldungen unter Telefon (0 70 71) 60 28 02. Weitere Informationen auf den Websites http://www.kloster-bebenhausen.de und http://www.schloesser-und-gaerten.de im Internet.
Verwandte Artikel