Richtiger Weg

Kommentar

Artikel vom 26. März 2019 - 18:00

Von Dirk Hamann

Die Stadt Holzgerlingen steuert in Sachen Verkehrsplanung in die Zukunft und setzt schon bei der Erstellung eines Mobilitätskonzepts auf Innovation. Die Verwaltung hat dazu kein Verkehrsplanungsbüro beauftragt, um sich von externen Experten einen Maßnahmenkatalog überstülpen zu lassen, sondern ließ erst einmal die Bürgerschaft ans Lenkrad. Arbeitsgruppen kurvten zu Problemstellen aus, gaben Gas, um Lösungsvorschläge zu kreieren, drifteten ab in gewagte Vorstellungen. Vermieden es, in Sackgassen zu landen.

Nun dürfen Fachleute der Universitäten Tübingen und Stuttgart, Verwaltung, Gemeinderat und Stakeholder, die bislang auf dem Beifahrersitz Platz nehmen durften, auch mal ans Steuer und sich auf dem Kurs bewegen, den ihnen die Bürgerschaft vorbereitet hat. Was am Ende an greifbaren Ergebnissen herauskommt? Nach den bisherigen Eindrücken des Prozesses: jede Menge Gutes. In jedem Fall etwas, was maßgeblich von Bürgern für Bürger erarbeitet worden ist. Schon diese gelebte Demokratie ist ein Erfolg. Holzgerlingen befindet sich auf dem richtigen Weg.

Verwandte Artikel