Informationsstände zu Müllvermeidungsprojekt in Hildrizhausen und Altdorf

Jede Menge Lob für Einsatz in Sachen Umweltschutz

  • img
    Viele positive Rückmeldungen gab es auch am Info-Stand in Hildrizhausen Foto: red

Artikel vom 08. März 2019 - 18:00

ALTDORF/HILDRIZHAUSEN (red). Der nächste Schritt, das Müllvermeidungsprojekt "Ein Stück am Tag" auf der Schönbuchlichtung zu etablieren, zumindest in Hildrizhausen und Altdorf, ist gesetzt: Nachdem zunächst auf allen öffentlichen Spielplätzen Schilder fest installiert worden sind, um alle Menschen daran zu erinnern, täglich etwas für ihre Umwelt zu tun, sind nun alle Schüler der Adolf-Rehn-Schule in Altdorf und der Schönbuchschule Hildrizhausen ausgiebig über das Projekt informiert worden. So können die Schüler nun nachhaltig auch bei den Hausmeistern ihrer Schule Eimer und Greifer zum Müll sammeln ausleihen.

In einem dritten Schritt sind Bürger aus Altdorf und Hildrizhausen angesprochen worden. Dazu war Jugendreferent Harry Sommer mit Helfern aus Hildrizhausen und Altdorf bei Info-Ständen vor Ort - drei Stunden am Netto-Parkplatz in Hildrizhausen und weitere drei Stunden am Edeka-Parkplatz in Altdorf. Auch die Initiatoren des Projekts, Pit und Fynn Klingenstein aus Dagersheim, ließen es sich nicht nehmen erneut mitzuwirken. Auffällig an beiden Info-Ständen waren die vielen "offenen Ohren" der Menschen für das Thema. Es entstanden viele tiefgreifende Gespräche auf allen Ebenen. Von Kritik an der Politik und der Verpackungsindustrie bis hin zum geäußerten Wunsch, selbst etwas für die Umwelt zu tun - gegen die Vermüllung der Umwelt. Für das Projekt "Ein Stück am Tag" gab es jede Menge Lob.

Poster verteilen und bei Markungsputzete mitmachen

In einem weiteren Schritt sollen nun Poster "Ein Stück am Tag" zum Thema in alle Geschäfte verteilt werden. Dazu können sich auch gerne wieder freiwillige Familien aus Hildrizhausen und Altdorf, die mithelfen wollen, per E-Mail an jugendreferat@hildrizhausen.de melden.

Passend zum Thema führen beide Kommunen am Samstag, 16. März, zum wiederholten Male eine "Gemarkungsputze" durch.

Verwandte Artikel