Probelauf für die Schönbuchbahn

Fahrgäste werden ab 24. Februar befördert

Artikel vom 15. Februar 2019 - 17:00

HOLZGERLINGEN/DETTENHAUSEN (red). Am Sonntag, 24. Februar, wird die Schönbuchbahn um 7.46 Uhr auf der Teilstrecke zwischen Holzgerlingen und Dettenhausen wieder den Betrieb aufnehmen. Zuvor wird es ab kommenden Montag. 18. Februar, Probefahrten auf dem Abschnitt geben, teilt das Landratsamt mit. Fahrgäste dürfen dabei nicht befördert werden. Der Schienenersatzverkehr fährt während des Probebetriebs bis einschließlich 23. Februar wie gewohnt weiter.

Auf dem anderen Teilstück zwischen Holzgerlingen und Böblingen bleibt der Schienenersatzverkehr mit Bussen noch länger erhalten. Die Wiedereröffnung des Schienenverkehrs auf der Gesamtstrecke wird voraussichtlich im Spätsommer sein. Dann werden auch zusätzlich zu den Dieselfahrzeugen erstmals angemietete, elektrische Triebfahrzeuge eingesetzt. Damit wird in den Hauptverkehrszeiten zwischen Böblingen und Holzgerlingen das Fahrtenangebot verdoppelt. Voraussichtlich ab Dezember 2021 wird der Betrieb dann komplett mit neuen, eigenen, leichten, modernen Elektrotriebfahrzeugen laufen.

Während der Sperrung zwischen Holzgerlingen und Dettenhausen wurden die Bahnsteige modernisiert und um jeweils 10 Meter verlängert, die Oberleitungsmasten gestellt, Fahrleitungsdraht gezogen, neue Netzanschlüsse und Beleuchtung auf den Bahnsteigen installiert sowie teilweise das Blindenleitsystem erneuert.

In den Bussen des Schienenersatzverkehrs werden die Fahrgäste mit Aushängen auf die Wiederinbetriebnahme hingewiesen; ebenso über die Amtsblätter der Gemeinden und den Newsletter des Zweckverbandes Schönbuchbahn http://www.schoenbuchbahn.de/newsletter. Fahrpläne stehen auf http://www.vvs.de und http://www.schoenbuchbahn.de im Netz.
Verwandte Artikel