Segelbachbecken ist wieder gefüllt

Laichstätte für Amphibien

Artikel vom 18. Januar 2019 - 15:24

WEIL IM SCHÖNBUCH/WALDENBUCH (red). Das Hochwasserrückhaltebecken Segelbach zwischen Weil im Schönbuch und Waldenbuch präsentiert sich wieder als gut gefüllter, kleiner See. Damit sind schon jetzt die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass zahlreiche Amphibien das Gewässer in einigen Wochen zur Laichsaison aufsuchen können. Im Oktober wurde das Wasser abgelassen (die KRZ berichtete). Dies war nötig geworden, um eine vertiefte Sicherheitsüberprüfung durchführen zu können. Dabei müssen auch Anlagenteile, die sonst unter Wasser liegen, begutachtet und bei Bedarf saniert werden. Das Leeren des Beckens ist nur im Herbst möglich, da dort lebenden Fische zuvor abgefischt werden müssen.

Aufgrund der ergiebigen Niederschläge des vergangenen Wochenendes ist das Becken aktuell wieder gut gefüllt. Zahlreiche Amphibien sind im Frühjahr auf das Gewässer angewiesen. Hätte das Rückhaltebecken sich jetzt nicht auf natürliche Art und Weise gefüllt, hätte man seitens des Wasserverbands rechtzeitig auffüllen und so die Voraussetzungen für die Amphibien schaffen müssen.

Im Frühsommer, wenn die Amphibien das Gewässer wieder verlassen haben, wird das Becken erneut entleert werden, um die Untersuchungen fortsetzen zu können. Im Rahmen der Sicherheitsüberprüfung werden bis dahin der Damm und oberhalb der Wasserlinie liegende Gebäudeteile begutachtet.

Verwandte Artikel