Anzeige

Kreisstraße 1071 ab Montag gesperrt

Unterjettingen - Öschelbronn

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 23. September 2018 - 16:12

UNTERJETTINGEN/ÖSCHELBRONN. (red) Die Kreisstraße K 1071 (Öschelbronner Straße/ Jettinger Straße) ist auf Höhe der Breiten Straße und der Industriestraße in Unterjettingen bis zur Talstraße in Öschelbronn ab Montag, 24. September, komplett gesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis Ende Juli 2019 andauern. Das teilt das Amt für Straßenbau in Böblingen mit.

Der Verkehr wird über die Kreisstraßen 1070 zwischen Unterjettingen und Mötzingen und 1076 zwischen Mötzingen und Öschelbronn in beide Richtungen umgeleitet. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die K 1071 weist Risse, Spurrinnen und tiefergreifende Fahrbahnschäden in Form von Verdrückungen auf. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite sowie nicht standfester Bankette sind die Fahrbahnränder durchgehend verdrückt. Aus diesem Grund wird die Kreisstraße auf gesamter Länge auf eine verkehrssichere Mindestbreite von 6,50 Metern erweitert. Darüber hinaus werden Leerrohre für den Breitbandausbau mitverlegt.

Die Asphaltdeckensanierung der K 1071 in der Ortsdurchfahrt Öschelbronn sowie der barrierefreie Umbau des Wendepunkts für den Bus nördlich der Kreuzung Gartenstraße/ Jettinger Straße erfolgen erst 2019.

Die Kosten für die gesamte Maßnahme betragen zirka 3,85 Millionen Euro. Hiervon übernimmt der Landkreis Böblingen rund 2,9 Millionen.