Herrenberg: Birgit Hamm wechselt ins Gleichstellungsbüro

Übergangsregelung bis Herbst

Artikel vom 05. Mai 2020 - 16:30

HERRENBERG (red). Birgit Hamm wurde am 23. April vom Verwaltungsausschuss zur Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Herrenberg gewählt. Sie wird ihre neue Stelle im Oktober antreten. Ihre Vorgängerin Birgit Kruckenberg-Link ist seit dem 1. Mai im Ruhestand. Das Gleichstellungsbüro ist aber weiterhin von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr erreichbar.

Birgit Hamm arbeitet derzeit in der Stabsstelle Steuerung und Kommunikation und ist für die Pressearbeit und das Amtsblatt verantwortlich. Aufgrund der Corona-Lage ist ein Wechsel ins Gleichstellungsbüro erst zum 1. Oktober möglich, da in der aktuellen Situation die Stabsstelle Steuerung und Kommunikation eine zentrale Rolle einnimmt. Die Medien sowie die Bürgerinnen und Bürger müssen deutlich mehr und umfassender informiert werden als in "normalen Zeiten". Seit Anfang März hat die Pressestelle rund 50 Pressemitteilungen rund um den Coronavirus und seine Folgen verschickt, die städtische Website http://www.herrenberg.de/corona wurde eingerichtet sowie alle wichtigen Neuigkeiten auch über die städtischen Facebook- und Instagram-Kanäle gepostet.

Birgit Hamm wird in der Übergangszeit von Mai bis September ihre Arbeitszeit geringfügig erhöhen, um bereits geplante Projekte und wichtige Anliegen zum Thema Gleichstellung bearbeiten zu können. Angela Schrof, die langjährige Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro, wird in der Regel wie bisher montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr erreichbar sein, Telefon (0 70 32) 924 363, Email: gleichstellung@herrenberg.de.

Verwandte Artikel