Herrenberg: Neuer Corona-Fall

Neue Festlegungen für Schulen und Kindergärten

Artikel vom 06. März 2020 - 18:06

HERRENBERG (red). Das Robert-Koch-Institut hat am Abend des 5. März Südtirol als Risikogebiet eingestuft. Diese Erkenntnisse führen zu neuen Festlegungen in den Herrenberger Schulen, bei der Kernzeitbetreuung und in Kindertageseinrichtungen. Nach Rücksprache mit dem Schulamt wird wie folgt verfahren: Kinder, die in Südtirol waren, wurden im Laufe des gestrigen Vormittags erfasst und nach Hause geschickt oder abgeholt. Diese Kinder bleiben nächste Woche zu Hause. Wenn sie Symptome haben oder entwickeln, nehmen die Eltern Kontakt mit dem Gesundheitsamt auf. Auch in den Kindertagestätten müssen Kinder, die in den Ferien in Südtirol im Urlaub waren, nächste Woche zu Hause bleiben. Auch hier gilt, wer Symptome hat oder entwickelt, meldet sich beim Gesundheitsamt. Der Herrenberger Fall ist der Stadtverwaltung Herrenberg bekannt. Das Gesundheitsamt hat unverzüglich alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen. Derzeit besteht für die Stadt Herrenberg kein weiterer Handlungsbedarf.

Verwandte Artikel