Stadtjugendring Herrenberg lädt zu interkulturellem Fest ins Jugendhaus

Gemeinderats-Kandidaten stellen sich vor

  • img

Artikel vom 06. April 2019 - 08:00

HERRENBERG (red). Im Vorfeld der Kommunalwahl am 26. Mai laden das Jugendhaus Herrenberg, der Stadtjugendring, das Projekt "Starkmacher" aus Mannheim, das Projekt "Wir sind da" und das Projekt "Lampedusa Calling" am heutigen Samstag, 6. April, ab 15 Uhr ins Jugendhaus Herrenberg zu einer politischen Informationsveranstaltung mit anschließendem Fest ein.

"Allerlei Licht auf Vielfalt" heißt das Motto der Veranstaltung, die eine Begegnung der Kulturen und von Menschen, die in Herrenberg und Umgebung leben, zum Ziel hat. Zum einen sollen die Besucher in Workshops über Themen wie Integration, Zusammenleben mit Vielfalt gestalten, Abschiebung, Situation in verschiedenen Ländern von Menschen auf der Flucht, Ehrenamtsstärkung, Rechte von Frauen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung, diskutieren. Zum anderen können sich Erstwähler über die Wahl informieren und es steht ein Austausch mit den Gemeinderats- und Ortschaftsrats-Kandidaten möglichst aller Fraktionen auf dem Programm.

Fraktionen stehen Besuchern Rede und Antwort

Alle Parteien, die zur Wahl aufgestellt sind, haben die Einladung erhalten, mindestens einen Vertreter zu der Veranstaltung zu senden. Die Besucher sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Fragen und Anliegen zu thematisieren und sich ein differenziertes Bild über die Positionen der Kandidaten zu machen. Auch Menschen, die hier leben, aber nicht wählen dürfen, wie zum Beispiel Geflüchtete sollen die Möglichkeit haben, den Politikern ihre Positionen mitzuteilen. Vereine können zusammen mit dem Stadtjugendreferat Herrenberg ihre Anliegen zur Stärkung des Ehrenamts diskutieren und vorbringen.

Im Anschluss findet eine Feier mit Musik und Tanz aus aller Welt statt, parallel besteht die Möglichkeit, in einer Talkrunde mit den Teilnehmern die zuvor besprochenen Themen weiter zu diskutieren. Ziel ist es, eine vielfältige Gesellschaft sichtbar zu machen, Menschen in ihrem politischen und kulturellen Engagement zu bestärken und durch Begegnung das Zusammenleben in Vielfalt zu verbessern.

Verwandte Artikel