Handwerkermarkt und verkaufsoffener Sonntag in Herrenberg

Handwerkermarkt am Sonntag in Herrenberg - Auch die Geschäfte öffnen zwischen 13 und 18 Uhr ihre Türen

  • img
    Beim verkaufsoffenen Sonntag mit Handwerkermarkt zeigen regionale Handwerker in der Herrenberger Innenstadt, was sie drauf haben. Foto: Archiv

Artikel vom 05. April 2019 - 06:59

HERRENBERG (red/mel). Die Herrenberger Innenstadt samt Marktplatz, Bronntor und Nufringer Tor verwandelt sich am Sonntag, 7. April, in einen Schauplatz für traditionelle Handwerkskunst jeglicher Art. Von 13 bis 18 Uhr bekommen die Besucher die Chance, nicht nur über den Handwerkermarkt zu schlendern, sondern ebenfalls beim verkaufsoffenen Sonntag einen Abstecher in das eine oder andere Geschäft zu wagen.

Zum 15. Mal versammelt der Gewerbeverein Herrenberg bei der Veranstaltung Handwerker aus den verschiedensten Berufsfeldern in der Herrenberger Altstadt. Bei dieser Gelegenheit können die Handwerker aus der Region zeigen, was sie drauf haben.

Rund 35 Betriebe präsentieren sich auf dem Markt

Auch Bernd Schittenhelm von der Firma "Schittenhelm Metallhandwerk" ist wieder mit von der Partie. Seit zehn Generationen führt seine Familie das Unternehmen, das schon seit 1704 in Nebringen ansässig ist. Wer sich für traditionelles Schmiedehandwerk interessiert, ist hier also an der richtigen Adresse.

Auch die Zimmerei Brodbeck aus Nufringen hat wieder einen Stand auf dem Markt. Die Firma war von Anfang an beim Handwerkermarkt mit dabei.

Rund 35 Betriebe und Aussteller bauen an diesem Tag ihre Buden auf und bieten ihre abwechslungsreichen Angebote feil. So präsentieren neben der Metallschmiede und Zimmerei beispielsweise auch Bürstenmacher, Imker und Holzkünstler ihre traditionelle Handwerkskunst. Der Mönchberger Michael Tamoszus verwandelt zum Beispiel auch dieses Jahr mit seiner Kettensäge wieder Holz in kunstvolle Skulpturen.

Mit mittelalterlichen Geschichten und Musik sorgt das Trio "Schnarrensack" aus Wendlingen für die nötige Unterhaltung während des Veranstaltungszeitraums. In den Herrenberger Cafés können sich die Gäste im Anschluss an das bunte Treiben mit Getränken und einer Kleinigkeit zu Essen stärken. Außer den öffentlichen Parkflächen stehen den Besuchern weitere kostenfreie Parkplätze zur Verfügung auf dem Gelände der Firma Feinmetall in der Zeppelinstraße 8.

 

► Wo es am Sonntag zusätzliche Parkplätze für Autofahrer gibt, lesen Sie hier.

Verwandte Artikel