Grünes Licht für den Hortus Herrenbergensis

Gemeinderat genehmigt Geld für Drei-Zonen-Garten

Artikel vom 24. Februar 2019 - 18:36

HERRENBERG (kru). Einstimmig gab der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht dafür, das Bürgerprojekt "Hortus Herrenbergensis" mit 35 000 Euro aus dem Bürgertopf zu unterstützen.

Wie die KRZ berichtete, möchten die 15 aktiven Mitglieder der Gruppe, die auf rund 40 weitere Helferinnen und Helfer zählen können, auf dem Gelände der zukünftigen Freizeitanlage einen Drei-Zonen-Garten nach dem sogenannten "Hortusprinzip" anlegen. Dabei wird auf jegliche Form von Gift und Kunstdünger verzichtet. Loslegen möchte die Gruppe mit der Umsetzung des Projekts im Juli, parallel zum Bau der Freizeitanlage. Fertig sein soll der Garten im Herbst 2021.

Verwandte Artikel