Ideen einbringen, Wünsche diskutieren

Herrenberger Jugendforum am kommenden Mittwoch in der Stadthalle

Artikel vom 22. Februar 2019 - 15:42

HERRENBERG (red). Der Stadtjugendring Herrenberg veranstaltet in Kooperation mit der Stadt und dem Herrenberger Oberbürgermeister Thomas Sprißler am kommenden Mittwoch, 27. Februar, von 9 bis 16 Uhr ein Jugendforum im Rahmen der Herrenberger Jugendbeteiligung. Es findet dieses Mal in der Stadthalle und in der Mehrzweckhalle statt.

Rund 200 Jugendliche ab Klasse 7 aller weiterführenden Herrenberger Schulen wollen laut einer Pressemitteilung auch in diesem Jahr die Chance erneut nutzen, ihre Wünsche und Anliegen für ihr Leben in Herrenberg beim Jugendforum vorzubringen, auszutauschen und zu diskutieren. Eingeladen sind darüber hinaus alle jungen Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt in der Stadt Herrenberg haben.

Unterstützung für Projekte gibt es von Erwachsenen

Mit der Unterstützung von Erwachsenen aus Jugendarbeit, Gemeinderat und Verwaltung arbeiten die Jugendlichen gemeinsam an Projekten. Nach dem Jugendforum können interessierte Jugendliche ihre Projekte mit Unterstützung des Stadtjugendrings weiter verfolgen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene können sich hierfür beim Stadtjugendring melden. Die Teilnahme ist kostenfrei, ebenso Mittagessen, Tagesverpflegung und Getränke.

Das Jugendforum wird im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" durch das Bundesfamilienministerium gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Herrenberger Jugendforum unter http://www.jugendträume-hbg.de im Internet.
Verwandte Artikel