Verärgerter Autofahrer zieht den Revolver

In der Hildrizhauser Straße von Herrenberg

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 01. Februar 2019 - 12:36

HERRENBERG (red). Das Polizeirevier Herrenberg, Telefon (0 70 32) 27 08 0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Bedrohung geben können, die sich am Freitag gegen 5.20 Uhr in Herrenberg ereignete. Ein verärgerter Autofahrer zog da plötzlich die Knarre.

Nach bisherigen Erkenntnissen parkte eine 47 Jahre alte Smart-Lenkerin rückwärts mit ihrem Fahrzeug von einer Grundstücksausfahrt aus und fuhr in die Hildrizhauser Straße ein. Dort konnte sie anschließend ihren Gang im Auto nicht einlegen, weshalb sie auf der Fahrbahn stehen blieb. Zeitgleich bog ein unbekannter Fahrzeuglenker von der Tübinger Straße nach links in die Hildrizhauser Straße ein, wo er aufgrund des stehengebliebenen Smart seine Fahrt zunächst nicht fortsetzen konnte.

Offenbar war er diesbezüglich sehr aufgebracht und hupte mehrfach. Hierauf wurde der 48-jährige Ehemann der Frau aufmerksam, trat an das unbekannte Fahrzeug heran und sprach den Fahrer durch die geöffnete Seitenscheibe an. Dieser zog daraufhin offenbar einen kleinen schwarzen Revolver hervor und hielt ihm den Ehemann vor. Nachdem er noch bedrohende Äußerungen von sich gegeben hatte, fuhr er Richtung Hildrizhausen davon.

Vermutlich saß der Revolverheld am Steuer eines schwarzen Pkw-Kombi mit Calwer Zulassung (CW).

Verwandte Artikel