Familienbildungsstätte Herrenberg legt neues Semesterprogramm vor

Schriftliche Anmeldungen ab sofort möglich

Artikel vom 24. Januar 2019 - 17:06

HERRENBERG (red). Die "echte" Welt ist deutlich spannender als das, was uns über Bildschirme vermittelt wird. Das zeigt das neue Semesterprogramm der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung ganz deutlich. Kinder, Jugendliche und ihre Eltern finden hier einzigartige Angebote für interessante und nutzenstiftende Erlebnisse.

"Unser tägliches kleines Leben ist voller Wunder und Geheimnisse". Diese Worte von Ernesto Cardenal hat Ursula Binder, Leiterin der Familienbildungsstätte (FBS), dem Programm für Frühling und Sommer 2019 vorangestellt. Und die darauffolgenden 88 Seiten machen richtig Lust, diese Wunder und Geheimnisse zu entdecken.

Das fängt in den vielen Kleinkindkursen des Vereins an, in denen Babys entdecken, dass es außer ihnen selbst noch andere Wesen derselben Art und Alter gibt. Nicht zuletzt findet hier auch ein Austausch frischgebackener Eltern statt, der die Herausforderung des Familienlebens oft leichter meistern lässt. Überhaupt sind die FBS-Kurse ein Ort gemeinsamen, altersgerechten Erlebens: Ob Kinder untereinander, Eltern mit ihren Kindern oder Familien gemeinsam - immer steht das Entdecken des Alltags, der Welt oder der eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen im Mittelpunkt.

Basteln, malen, kneten

Kleine und große Kursteilnehmer können im kommenden Halbjahr bunte Knetseife oder Malkreide herstellen und ausprobieren, mit Holz, Stoff, Farbe oder Metall arbeiten oder gemeinsam die unterschiedlichsten Gerichte kochen. Auch dem Naturerlebnis ist viel Raum und Zeit gewidmet. Neu ist ein Kurs über essbare Wildkräuter und die Walderlebniskurse ab zwei Jahren im nahen Schönbuch oder ein gemeinsamer Besuch auf einer Streuobstwiese sowie beim Imker.

Bewegung gemeinsam mit den Eltern oder alleine spielt auch im neuen FBS-Programm eine große Rolle. Da kann es um gemeinsame Raufereien und Judoanfänge mit Papa gehen, aber auch ums gemeinsame Erlebnis in der Gültsteiner Kletterhalle.

Selbstverständlich widmet sich die Familienbildungsstätte auch den ernsten und schwierigen Themen des Familienlebens. Im kommenden Programm zum Beispiel dem Thema Kinderängste in der Schule oder den Herausforderungen, die eine Patchwork-Familie an die Beteiligten stellt. Auch die Schulung intellektueller Kompetenzen kommt nicht zu kurz - etwa bei Schnupperkursen in Sachen Naturwissenschaften und Astronomie oder einem frühen Kennenlernen der englischen Sprache.

Das Programmheft liegt ab sofort kostenlos an zahlreichen Stellen in Herrenberg und Umgebung aus oder kann zu den Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle in der Stuttgarter Straße 10 abgeholt werden. Unter http://www.fbs-herrenberg.de stehen alle Informationen zu allen Veranstaltungen online, dort kann man sich auch direkt anmelden und seine Kurse über ein Benutzerkonto verwalten. Schriftliche Anmeldungen werden sofort bearbeitet, persönliche Anmeldungen werden ab dem 15. Februar angenommen.
Verwandte Artikel