Delfintherapie hilft Mert Bayrak

Der Herrenberger Alex Efstathiou hat 7000 Euro für schwer behinderten Jungen gesammelt

  • img
    Dankbar für die große Unterstützung: Alex Efstathiou (links) und die Familie Bayrak Foto: red

Artikel vom 13. November 2018 - 18:18

Von Julia Wahl

HERRENBERG (red). Der Herrenberger Gastronom und Spendensammler Alex Efstathiou hat im Sommer erneut eine Spendenaktion gestartet. Dieses Mal ging für den siebenjährigen Mert Bayrak, der ebenfalls aus Herrenberg stammt.

Der Junge kam im Dezember 2011 im Böblinger Krankenhaus als Frühchen zur Welt. Die Geburt in der 23. Schwangerschaftswoche hatte eine Hirnblutung zur Folge. Das führte zur Schwerbehinderung mit aggressiven Verhaltensweisen und Anfällen, mit denen Mert stetig zu kämpfen hat. Eine Delfintherapie sollte Linderung schaffen. Allerdings waren dafür 7000 Euro von Nöten. Alex Efstathiou schaffte es, den Betrag durch Spenden zu sammeln und ermöglichte Mert die zehntägige Therapie.

Vom 25. August bis 8. September wurde Mert in der türkischen Stadt Kemer behandelt. Der Umgang mit den Delfinen bewirkte, dass er nicht mehr ständig beißt, den Finger im Mund hat und sich allgemein ruhiger verhält, berichtet Efstathiou. "Leider kann das Krankheitsbild nie vollkommen geheilt werden."

Verwandte Artikel