Anzeige

Volksbank eG: Veränderungen im Vorstand

  • img
    Ralf Gottschalk

Artikel vom 29. Oktober 2018 - 16:06

HERRENBERG (red). In den vergangenen Jahren hat sich die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg stetig weiterentwickelt und die strategischen Weichen für eine zukunftsfähige Ausrichtung der Bank immer wieder neu gestellt. Der Aufsichtsrat der Bank teilt nun mit, dass es ab April 2019 Veränderungen im Vorstand geben wird. "Im Zuge einer unterschiedlichen Auffassung über die weitere strategische Ausrichtung der Bank haben sich der Aufsichtsrat und das Vorstandsmitglied Ralf Haller im besten Einvernehmen auf eine Beendigung seiner Vorstandstätigkeit zum 31. März 2019 geeinigt", so der Pressetext. Die Bank verliere ein allseits anerkanntes und geachtetes Vorstandsmitglied.

In seiner Sitzung vom 17. Oktober hat der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. April 2019 Ralf Gottschalk zum Mitglied des Vorstands bestellt. Der 37-Jährige ist der Sohn des ehemaligen Vorstandssprechers Helmut Gottschalk, verheiratet und hat zwei Kinder. Der Diplom-Betriebswirt hat 2009 das genossenschaftliche Bankführungsseminar abgeschlossen. Seit 2012 verantwortet er als Prokurist und Regionaldirektor den Geschäftsbereich Firmenkunden in der Region Nagold. Im selben Zuge werden Zuständigkeiten neu geordnet: Gottschalk wird ab dem 1. April im Vorstand das Firmenkundengeschäft der Bank verantworten, die Vermögensberatung und die Tochtergesellschaft Fischer GmbH führen. Vorstandsmitglied Maximilian Binzer übernimmt dann die Verantwortung fürrdie Gesamtbanksteuerung, die Organisation, IT sowie für die Tochtergesellschaft Gäu Neckar Immobilien GmbH.

Zudem hat Axel Lekies, stellvertretender Vorstandssprecher, den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er in den Ruhestand gehen wird. Das bedeutet, dass der Vorstand der Genossenschaftsbank ab Oktober 2019 aus drei Vorstandsmitgliedern Jörg Stahl (Vorstandssprecher), Maximilian Binzer (stv. Vorstandssprecher) und Ralf Gottschalk bestehen wird.

Verwandte Artikel