44. Herrenberger Herbstschau vom 12. bis 15. Oktober

Über 150 Aussteller auf dem Gelände der Stadt- und Mehrzweckhalle - Bauernmarkt in der Viehversteigerungshalle

  • img
    Buntes Getummel in Herrenberg: Bei der 44. Auflage der Herbstschau präsentieren sich ab dem kommenden Freitag 150 Aussteller aus der Region Foto: Simone Ruchay-Chiodi

Kühlere Temperaturen und buntes Laub kündigen dieser Tage den Herbst an - Zeit für die alljährliche Herrenberger Leistungsschau, die ein informatives Schlaglicht auf das umfangreiche und vielseitige Angebot in der Region wirft.

Artikel vom 09. Oktober 2018 - 12:30

HERRENBERG (red). Egal, ob der Oktober noch golden wird oder der Himmel bedeckt bleibt - in Herrenberg wird das kommende Herbstwochenende bunt, denn die Herbstschau macht ihrem Motto "Treffpunkt Vielfalt" wieder alle Ehre: Mit über 150 Ausstellern aus allen Bereichen des täglichen Lebens und einem vielseitigen Rahmenprogramm für Jung und Alt zeigt sich die 44. Auflage der beliebten Herbstmesse in und um die Stadthalle ausgesprochen dynamisch und voll am Puls der Zeit.

Was im Herbst 1974 als kleine Leistungsschau mit gerade einmal zwölf Ausstellern begann, hat sich längst zur größten Gewerbeschau der Region entwickelt. Der hohe Qualitätsstandard, den die Organisatoren zu wahren wissen, die gute Resonanz durch ein interessiertes Publikum und vor allem die Angebotsvielfalt - von regionalen Produkten über das Handwerk bis hin zur Dienstleistung - machen die Herbstschau Herrenberg zu einem repräsentativen Schaufenster der Region, das Aussteller wie Besucher schätzen. "Treffpunkt Vielfalt - so lautet unser Slogan zu recht. Die Marke Herbstschau mit ihrer Vielfalt, Qualität und ihrem Angebot ist zur Institution geworden", erklärt Ausstellungsleiterin Claudia Gack.

Der umfassende Branchen-Mix der Herbstschau wird durch das Rahmenprogramm mit vielfältigen Unterhaltungs- und Informationsmöglichkeiten für Groß und Klein ideal ergänzt. Bestes Beispiel hierfür ist der zehnte Herrenberger Energietag, der am Samstag, 13. Oktober von 10 bis 17 Uhr auf dem Funpark-Gelände vor der Viehversteigerungshalle stattfindet.

Zehnter Energietag mit Klima-Aktiv-Markt

Für die zehnte Auflage des Herrenberger Energietags im Rahmen der Herbstschau haben sich die Organisatoren ein neues Format einfallen lassen: Der Energietag findet nicht mehr in der Alten Turnhalle statt, sondern in einem Aktionszelt im Jahnweg gegenüber der Feuerwehr. "Der Energietag bietet allen die Möglichkeit, Herrenbergs Unternehmen, Vereine und Organisationen von ihrer klimafreundlichen Seite kennenzulernen", sagt Oberbürgermeister Thomas Sprißler.

Lisa Bartholomä, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz, unterstreicht die Bedeutung des kommunalen Klimaschutzes: "Der Klimawandel ist ein globales Problem, das nach lokalen Lösungen sucht." Denn obwohl der Klimawandel eine weltweite Herausforderung darstelle, liege es an jedem einzelnen, etwas zu verändern. "Egal ob Radfahraktionen, Recycling oder Informationen zur Optimierung der Heizung - Klimaschutz in Herrenberg hat viele Gesichter."

Wie vielfältig Klimaschutz in Herrenberg ist, zeigt der Energietag: Beim Klima-Aktiv-Markt präsentieren sich sieben Unternehmen, Vereine und Organisationen. Ein Highlight ist die LED-Tauschaktion: Am Stand des toom Baumarkts können alle Interessierten eine alte Glühbirne gegen eine energiesparende LED-Leuchte kostenlos tauschen. Das Jugendforschungszentrum Herrenberg präsentiert eine Brennstoffzelle, die zum Antrieb eines Go-Carts wird. Bei der Energieagentur des Landkreises Böblingen können die jungen Besucher Windräder basteln. Am Stand des Herrenberger Stadtjugendrings gibt es eine Selfie-Box, mit der die Besucher Fotos machen und persönliche Klimastatements abgeben können.

Die Mitglieder des ADFC (Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club) bieten einen Fahrradklimatest an, bei dem es darum geht, die Fahrradfreundlichkeit von Herrenberg zu bewerten. Der Arbeitskreis Energie hat das Heizungstagebuch im Gepäck und gibt hilfreiche Tipps für den klimaschonenden und energiesparenden Alltag.

Das Team der Stabsstelle Klimaschutz der Stadt Herrenberg lädt alle ein, am Klima-Glücksrad zu drehen und ihr Wissen in einem Klima-Quiz zu testen. Wer möchte, kann sein altes Handy in einer Sammelbox abgeben. Alle Geräte werden professionell gelöscht und recycelt; der Erlös kommt drei unterschiedlichen karitativen Projekten zu Gute.

Wertvolle Anregungen in Sachen Gesundheit und Sport versprechen die beiden vom Fitnessclub Gym24 organisierten Vorträge am Sonntag, 14. Oktober, in der Alten Turnhalle. Um 11 Uhr spricht dort Managementberater Sascha Kugler zum Thema "Business Fitness" und um 14 Uhr erläutert der renommierte Sportwissenschaftler und Autor Andreas Bredenkamp, wie "Der sichere Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität" aussehen könnte.

Herbstlich genießen ist beim Bauernmarkt in und vor der Viehversteigerungshalle angesagt. Traditionelles Handwerk wie Korbflechten, Schmieden und Drechseln gehören ebenso zu diesem Markt wie der Genuss der regionalen Leckereien. Im Festzelt verwöhnt Festwirt Wolfgang Gerullis seine Gäste mit schwäbischen Gerichten. Mit Kettcars, Hüpfburg und Wasserrolle, Pumptrack und vielem mehr wartet der Fun Park vor der Viehversteigerungshalle auf. Ponyreiten, Kinderkarussell und Kistenstapeln warten auf die kleinen Herbstschaubesucher. Eltern können sich am Wochenende ganz auf die Messe konzentrieren, während sie ihre Kinder bei der Kinderbetreuung im Festzelt bestens aufgehoben wissen.

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Shuttlebus unterwegs, der Besucher von den umliegenden Ortschaften zum Messegelände bringt. Angesichts der angespannten Parkplatzsituation rund um die Stadthalle ist noch ein weiterer Bus im Einsatz, der Aussteller und Besucher vom ehemaligen IBM-Schulungszentrum am Fichtenberg (zwischen Herrenberg und Nufringen) zur Herbstschau fährt. Auch innerorts ist ein Bus unterwegs. Die Fahrten sind für Herbstschau-Besucher kostenlos.

Last but not least bietet der verkaufsoffene Sonntag am 14. Oktober von 13 bis 18 Uhr eine gute Gelegenheit, beim entspannten Einkaufsbummel in der Herrenberger Altstadt so manches interessante und günstige Stück ergattern.

 

Das Programm in Kürze
    ■    Die 44. Herbstschau Herrenberg findet vom 12. bis 15. Oktober statt. Öffnungszeiten sind am Freitag von 12 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr und Montag von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.
    ■    Der 10. Herrenberger Energietag mit Klima-Aktiv-Markt findet am Samstag, 13. Oktober, von 10 bis 17 Uhr im Funpark vor der Viehversteigerungshalle statt.
    ■    Gesundheitsvorträge gibt es am Sonntag, 14. Oktober, um 11 und um 14 Uhr in der Alten Turnhalle.
    ■    Beim verkaufsoffenen Sonntag haben die Herrenberger Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
    ■    Kinderbetreuung: Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr im Festzelt.
    ■    Von Freitag bis Sonntag ist der Treffpunkt Funpark vor der Viehversteigerungshalle während der Messezeiten geöffnet.

Verwandte Artikel