Anzeige

Kür zum "weltbesten Bäcker"

Jochen Baier aus Herrenberg heimst begehrte Jahrestrophäe ein

Artikel vom 03. August 2018 - 17:30

HERRENBERG (red). Jedes Jahr vergibt der Weltverband der Bäcker und Konditoren den Titel "World Baker of the Year".

Diese höchste Auszeichnung des Bäckerhandwerks ging 2018 an Bäckermeister Jochen Baier aus Herrenberg. "Das ist der absolute Ritterschlag und die Krönung meiner beruflichen Karriere", so Baier gegenüber dem Handwerksblatt. "Ich bin hin und weg und danke der UIBC (Union of Bakers and Confectioners) für ihre Entscheidung und dem Zentralverband für meine Nominierung. Ich war, bin und werde immer sein: Bäcker aus großer Leidenschaft, ganz tief im Herzen verwurzelt." Baier führt den Familienbetrieb, der 1853 erstmals die Türen öffnete, in sechster Generation. 2000 übernahm er das Ruder und krempelte den Laden komplett um. Aus zehn Mitarbeitern wurden in den vergangenen 18 Jahren 70, 2016 eröffnete zusätzlich zum Stammhaus in der Herrenberger Fußgängerzone das Backhaus im Gültsteiner Gewerbegebiet. Außerdem setzte Jochen Baier auf die Verwendung von Bio-Produkten. Deutschlandweite Bekanntheit erreichte Jochen Baier an der Seite von Fernsehkoch Johann Lafer bei der ZDF-Sendung "Deutschlands bester Bäcker".

Verwandte Artikel