Anzeige

Herrenberg sagt Lärm und Luftverschmutzung den Kampf an

Die Stadt schafft fünf Pedelecs für Mitarbeiter an

  • img
    Erster Bürgermeister Tobias Meigel (Mitte) testet mit Mitarbeitern die neuen Pedelecs Foto: red

Artikel vom 06. Juni 2018 - 18:18

HERRENBERG (red). Die Stadt Herrenberg macht sich fit für die Mobilität der Zukunft: Ab sofort können städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Pedelecs für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebiets nutzen.

Die Stadt hat insgesamt fünf Pedelecs gekauft, die eine Motorunterstützung bis maximal 25 Stundenkilometer zulassen. Die Verwaltung setzt bewusst auf diese umweltschonende Alternative im Stadtverkehr: "Wir wollen unsere Stadt noch lebenswerter machen, beispielsweise indem wir Abgase, Feinstaub und Lärm reduzieren", sagt der Erste Bürgermeister Tobias Meigel. Hierzu trage auch ein zukunftsfähiges betriebliches Mobilitätsmanagement bei: "Die Anschaffung der Pedelecs ist eine Maßnahme, mit der wir den betriebsbedingten Verkehr umweltschonender gestalten wollen", so Meigel.

Ab sofort können die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wege in der Kernstadt und den Stadtteilen mit dem Elektrofahrrad zurücklegen. Hierfür stehen drei Pedelecs im Rathausgebäude am Marktplatz 1 und zwei in der Marienstraße 21 zum Ausleihen bereit. "Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen öfter zwischen den drei Verwaltungsstandorten Marktplatz, Marienstraße und der Stuttgarter Straße hin und her pendeln", sagt Lisa Zernickel, Leiterin der Stabsstelle für Klimaschutz. "Auch hierfür sind die Pedelecs eine gute Alternative."

Drahtesel nützen Fitness und Natur

Die neuen Drahtesel sind nicht nur gut für die Fitness, wie Zernickel deutlich macht: "Die Mitarbeitenden tun etwas für ihre Gesundheit, und nebenbei auch etwas für den Umwelt- und Klimaschutz." Passend dazu werden die Pedelecs mit umweltfreundlichem Strom aus regenerativen Energien von den Stadtwerken Herrenberg gespeist. Letztlich tragen die Elektroräder auch dazu bei, den Autoverkehr in der Stadt und somit den Lärm und die Luftverschmutzung zu reduzieren.

Neben der Anschaffung von Pedelecs hat die Stadt bereits weitere Maßnahmen im betrieblichen Mobilitätsmanagement getroffen: So kooperiert sie mit dem Carsharing-Verbund Stadtmobil und der Firma nextbike, die am Bahnhof fünf Pedelecs zum Ausleihen zur Verfügung stellt. Darüber hinaus ist geplant, die Fahrzeuge der Technischen Dienste auf Elektroantrieb umzurüsten.

Ergänzend zum betrieblichen Mobilitätsmanagement macht sich die Stadtverwaltung mit der Arbeit am Greenplan und Integrierten Mobilitätsentwicklungsplan (IMEP) sowie den eingereichten Maßnahmen zur Reduzierung der Stickoxidwerte als Modellstadt fit für die Mobilität der Zukunft.

Verwandte Artikel