Gärtringer zeigen was sie können

Gewerbeschau in der Ortsmitte lockt am Sonntag mit vielen Aktionen und Attraktionen von 11 bis 18 Uhr

  • img
    Nach Sanierung der Ortsdurchfahrt fand im September 2016 die letzte Gewerbeschau in Gärtringen statt; am Sonntag ist es nun wieder soweit Foto: KRZ/Archiv

"Wir haben uns auf einen Besucheransturm bestens vorbereitet", sagt Tanja Schäberle. Bei der Vorsitzenden des Gewerbeforums "Wir in Gärtringen e.V." laufen die Fäden der Planung für die Gewerbeschau an diesem Sonntag zusammen.

Artikel vom 11. September 2019 - 16:24

Von Sabine Ellwanger

GÄRTRINGEN. Und es sind wahrlich viele Fäden, die Tanja Schäberle da zu einem dichten und kompakten Veranstaltungsnetz für den kommenden Sonntag zusammenfügt und verknüpft hat. Immerhin liegt die letzte Veranstaltung dieser Art auch schon ein paar Jahre zurück - 2016 gab es diese Gewerbeschau zuletzt. Insgesamt sind 54 Betriebe am Start aus den unterschiedlichsten Sektoren: Händler, Handwerk und Dienstleister sowie verschiedene Vereine und Organisationen haben ihr Mitwirken am 15. September angekündigt. Und selbstverständlich hält dann auch die Gemeinde Gärtringen nicht hinterm Berg.

Dementsprechend breit ist auch der vorgestellte Branchenmix - das Gärtringer Leistungsspektrum deckt viele Lebensbereiche ab. Rund um Bauen, kreatives Gestalten, Kulinarik und Genuss, Gesundheit, Haushalt, Fahrzeuge, Absicherungen und Finanzen, Lifestyle und vieles mehr informieren die Aussteller. "Sie alle möchten sich hier als starke Fachbetriebe vor Ort präsentieren, als kompetente Ansprech- und Servicepartner, die persönlich für die Fragen ihrer Kunden da sind", gibt Tanja Schäberle das Leitmotiv der Gewerbeschau vor.

Zum zweiten Mal findet diese Gewerbeschau unter der Regie des noch jungen, 2017 gegründeten Gewerbeforums statt. Zuvor, 2016, haben die Gewerbetreibenden noch als GbR das Event erstmals in Eigenregie auf die Beine gestellt. "Wir als Gewerbetreibende möchten heute mit frischen Kräften und zeitgemäßen Konzepten eine Netzwerkbasis bieten", beschreibt die Vorsitzende die Vereinsziele. "Zu unseren zwanglosen After-Work-Treffen mit jeweils einem Fachthema sind Gäste herzlich willkommen. Lockere Gespräche, Fingerfood, ein nicht zu ausuferndes Jahresprogramm, keine Zeit fressenden Termine - der Fokus liegt auf dem zwanglosen, aber effektiven Zusammenwirken. Und wir informieren per Mail laufend über Aktionen und liefern Tipps." Schon jetzt habe man knapp 50 Mitglieder gewonnen, die Tendenz ist steigend.

50 Aktionen rund ums Gärtringer Zentrum

In der Hauptstraße vom Friseur Schmid bis zur Parkeinfahrt rund um die Sankt-Veit-Kirche, im Schlossweg, in der Kirchstraße sowie im Seltenbachweg bis zum Blumencafé stellen örtliche und einige auswärtige Aussteller ihre Leistungsspektren vor.

Als besonderer Hingucker in der Bismarckstraße lockt die Schauschmiede der Firma Schittenhelm aus Gäufelden - das echte Erlebnis mit Esse, offenem Feuer und glühendem Eisen begeistert junge wie ältere Besucher.

Im Funpark kommen vor allem die jungen Gäste voll auf ihre Kosten. Die Hüpfburg, das Kinderkarussell, ein Bungee-Trampolin und weitere Attraktionen wie "Entenangeln" sorgen für Kurzweil und Bewegung.

Die große Wohltätigkeitstombola lockt mit attraktiven Preisen. Der Erlös kommt der Kinderkrebsklinik in Tübingen zugute. Verschiedene Aussteller bieten ebenfalls Gewinnspiele und Verlosungen an, darunter die Kreissparkasse, Tupperware, Steinhoff Fitness und die Kreiszeitung mit ihrem Glücksrad.

Am Sonntag bleibt die eigene Küche kalt. Denn bei der Gewerbeschau haben die Gäste eine riesige Auswahl. Griechische Spezialitäten, Döner und Pizza, Kaffee und selbstgemachte Kuchen vom CVJM oder im Blumencafé, Crèpes, Flammkuchen, Waffeln, Feines aus dem Kerzenstüble von Familie Theurer sind nur einige der Angebote. Es gibt vielerorts Verkostungen sowie Getränke und Spezialitäten, die nicht immer und überall zu haben sind: mit Candy-Bar, Bierwagen, Weinwagen und Elises Kaffee-Wägele. Auch Cocktails, Milchshakes und sogar das heute wieder angesagte, erfrischende Slush-Ice können hier ausprobiert werden. Und die Firma Feierleicht macht Partystimmung an der Ecke Hauptstraße/Kirchstraße - mit Livemusik, Bierwagen und einem Essensangebot. Die Fotobox liefert Schnappschüsse zur Erinnerung an den Tag.

Vor der Uhlandhalle, beim Rathaus und in den umliegenden Seitenstraßen stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Am besten ist es freilich, mit der S-Bahn anzureisen: Parken am Bahnhof ist sonntags kostenlos.

Info:

Während der Gärtringer Gewerbeschau wird auch die Kreiszeitung Böblinger Bote mit einem Stand vor Ort sein. Chefredakteur Jan-Philipp Schlecht ist von 13 bis 15 Uhr mit von der Partie und hat ein offenes Ohr für Anregungen und Kritik von Lesern, Besuchern und Interessierten.
Der Stand befindet sich in der Nähe der Kirche in der Kirchgasse und trägt die Nummer 58. Es wird Kinderschminken, neue Kalender für 2020 und ein Schnäppchenmarkt mit Büchern geben.    
 

Verwandte Artikel