Wenn aus dem Akkordeon die Flammen schlagen

Harmonika-Freunde von Weil im Schönbuch laden am Sonntag ins Turnerheim zum Jahreskonzert

Artikel vom 11. Oktober 2018 - 16:48

WEIL IM SCHÖNBUCH (mmü). Das Orchester und Solisten der Harmonika-Freunde Weil im Schönbuch laden ein ins Turnerheim zum "Konzert am Sonntag", 14. Oktober. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, Saalöffnung ist um 16.30 Uhr. "Das ist unser Jahreskonzert", freut sich Vereinschef Dieter Staiger auf einen besonderen musikalischen Abend, für den sich die Vereinsfreunde seit Monaten ins Zeug legen.

"Wir wollen Sie entführen . . . mit Flammen der Musik" steht auf dem Prospekt - und es züngelt ein Lohe aus einem Akkorden hervor. Feurig also soll es werden und das Programm verspricht einen Parforceritt durch verschiedene Stile und Epochen. Von der Eurovisions-Melodie gleich zu Beginn über eine Bearbeitung des Pop-Songs "Sunset on the Beach" oder der Rock-Ballade "Dreamin' of You" bis hin zum "Blumenwalzer" aus Tschaikowskys Nussknacker-Suite spannt sich ein weiter musikalischer Bogen schon vor der Pause. Ein Tango und Walzer folgen, ehe das Erste Orchester zum guten Schluss mit dem Rock-Evergreen "Theme from New York, New York" aufwartet und den Konzertabend mit einem Medley aus 70er-Jahre-Hits beschließt.

Gleich fünf Ensembles der Harmonika-Freunde erobern die Bühne: Das Jugendorchester, das Jugend-Ensemble, das Quintett der Harmonika-Freunde, das Erste Orchester und ein Ensemble, das sich aus vier Lehrerinnen der Gemeinschaftsschule Weil und drei Vereinsspielern zusammensetzt.

Die Leitung hat Martin R. Hauke, der im ersten Abschnitt auch einige Male als Komponist in Erscheinung tritt. Die Ensembles werden durch Schlagzeuger als Gastmusikanten unterstützt. Durch das Programm führt Caro Abele, um die Saalgestaltung und Dekoration hat sich das Team um Sylvia Preisendanz verdient gemacht. In der Pause und nach dem Konzert kann man sich bei einem kleinen Imbiss und Getränken stärken.

Karten gibt es im Vorverkauf zu sieben und mit Platzreservierung zu neun Euro bei allen Spielern oder über die E-Mail-Adresse info@hfw-is.de; an der Abendkasse kostet das Ticket neun Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 kommen ganz umsonst hinein.

Verwandte Artikel