Sparda-Kunden nutzen Kredite

Artikel vom 06. September 2013 - 04:33

KREIS BÖBLINGEN (red). Derzeit haben Verbraucher das Geld eher locker sitzen. Um möglichem Wertverlust zu entgehen, setzen viele aufs Schulden machen, statt zu sparen. Das merkt auch die Sparda-Bank Baden-Württemberg. So stieg das Kreditvolumen in der Böblinger Filiale am Konrad-Zuse-Platz 1 im ersten Halbjahr um 9,8 Millionen Euro oder 3,4 Prozent auf 299,8 Millionen Euro.

Gegen den allgemeinen Trend konnte die Sparda in Böblingen auch die Kundeneinlagen um gut 1,9 Millionen auf 195 Millionen. Euro steigern. Die Zahl der Girokonten stieg um 412 auf 8623, eine Zunahme um 5 Prozent. 424 zusätzliche Kunden konnte das Sparda-Team der vor 15 Jahren eröffneten Filiale dazu gewinnen, das sind drei Prozent mehr als vor Halbjahresfrist. 14076 Kunden versorgt es jetzt mit Bankdienstleistungen.

"Die Nachfrage nach unseren günstigen Hypothekenkrediten wird im zweiten Halbjahr nochmal einen Schub bekommen", erwartet Filialleiterin Stefanie Aichele mit ihren sieben Mitarbeitern weiteres Wachstum. Der Grund: Die unabhängige Verbraucherzeitschrift Finanztest kürte die Sparda-Bank Baden-Württemberg und eine hessische Genossenschaftsbank mit dem ersten Platz im Baufinanzierungsvergleich. Nachdem sie die Baufinanzierungsberatung in sieben Sparda-Filialen unter die Lupe genommen hatten, erteilten die Berliner Warentester ihnen Bestnoten in puncto Kosten und Sicherheit. Ein Testsieg der größten Genossenschaftsbank des Landes.

Verwandte Artikel