Weilerbergstraße wird von Grund auf erneuert

Lückenschluss im Radweg Waldenbuch-Weil

Artikel vom 15. Mai 2019 - 17:00

WALDENBUCH (red). Die Weilerbergstraße in Waldenbuch Richtung Weil im Schönbuch (Kreisstraße 1050) muss von Grund auf - also von den Kanälen, Wasser- und Gasleitungen bis hin zur Asphaltdecke - saniert werden. Der Technische Ausschuss hat mit einstimmigem Beschluss dem vorgestellten Sanierungskonzept des Böblinger Ingenieurbüros Mayer zugestimmt.

Auf Grundlage des Konzepts wird die Stadtverwaltung beauftragt, die Kosten zu ermitteln, die im Haushalt 2020 dafür einzustellen sind. Im Finanzhaushalt 2019 stehen für den Straßen- und Kanalausbau insgesamt 715 000 Euro zur Verfügung. Darüber hinaus sind für den Erhalt der Kreisstraße innerhalb der Ortsdurchfahrt im Haushalt des Landkreises Böblingen 300 000 Euro veranschlagt.

Nach Fertigstellung der Ver- und Entsorgungsleitungen soll die Straße von Hausnummer 25 bis zur Kreuzung "Neuweiler Weg" im Vollausbau erneuert werden. In Abschnitten ist auch ein Schutzstreifen für Radfahrer Teil der Planung.

Die Stadtverwaltung wird - analog zur Maßnahme auf der Echterdinger Straße - beauftragt, gemeinsam mit dem Landkreis eine Kostenvereinbarung zu erzielen. Außerdem soll mit dem Landkreis im Zuge der Sanierungsplanung ein Konzept gefunden werden, wie eine durchgängige Radwegeverbindung Richtung Weil im Schönbuch hergestellt werden könnte.

Verwandte Artikel