"Waldenbucher Stadtkaffee" im Ausschank

Samstag im Eine-Welt-Laden

Artikel vom 07. Februar 2019 - 18:00

WALDENBUCH (mmü). Am Samstag ab 10 Uhr wird er erstmals ausgeschenkt: Der "Waldenbucher Stadtkaffee". Dabei handelt es sich um einen fair gehandelten Kaffee, der mit dem Logo der Stadt und einem eigens kreierten Emblem versehen wird.

Ort des Ausschanks ist der Eine-Welt-Laden bei der Stadtbücherei im Städtle, Auf dem Graben 23. Von der Eine-Welt-Gruppe rund um Burkhard Wolf, Rolf Fritz und Desdemona Winkler ist auch die Initiative zu der Aktion ausgegangen, die Stadt hat ihr Logo dazu gegeben. Und in der Oskar-Schwenk-Schule wurde ein offener Wettbewerb ausgelobt, um für den Waldenbucher Stadtkaffee ein spezielles Label mit hohem Wiedererkennungseffekt zu designen, das die Idee des fairen Handels und der Stadt miteinander verbindet.

Um dieses von einer Schülerin entworfene Emblem zum Waldenbucher Stadtkaffee wird bislang ein großes Geheimnis gemacht. Denn die feierliche Enthüllung erfolgt erst am Samstag um 10 Uhr.

Was das Eine-Welt-Team an der ausgewählten, mit dem Gepa-Siegel für fairen Handel versehenen Kaffeesorte aus Peru überzeugt hat, ist nicht nur der Geschmack, sondern auch die Tatsache, dass die Bohnen teilweise in Behindertenwerkstätten geröstet wurden. Kaffee trinken und dabei Gutes tun: Waldenbuch macht's möglich.

Verwandte Artikel