Anzeige

Stücke aus dem Klinikalltag

Im Museum der Alltagskultur Schloss Waldenbuch

Artikel vom 25. Oktober 2018 - 15:36

WALDENBUCH (red). Die Ausstellung "Mein Stück Alltag mit Menschen aus Gesundheitsberufen" eröffnet am Sonntag, 28 Oktober, im Museum der Alltagskultur, Schloss Waldenbuch. Bis Sonntag, 28. April, sollen die Alltagsgegenstände präsentiert werden.

Die Präsentation entstand im Rahmen eines partizipativen Projektes, an dem Auszubildende, Studierende und Lehrkräfte der Schule für Gesundheitsberufe im Klinikverbund Südwest teilgenommen haben. In der Ausstellung präsentieren sie Objekte, die in ihrem Arbeitsalltag eine besondere Rolle einnehmen und schreiben darüber: Zum Beispiel eine rosa Kitteluhr zur Pulsfrequenz- und Zeitmessung - eine Heldin des Pflegealltags, die kopfüber an der Jackentasche befestigt wird.

Ziel der Ausstellung ist es, die Vielfalt des Alltags sichtbar zu machen. 18 Vitrinen flankieren den Zugangsbereich in die eigentlichen Ausstellungsräume. Hinter Glas werden Gegenstände mit Begleittexten präsentiert. Begleiterinnen des Projekts sind Sabine Zinn-Thomas, Leiterin der Landesstelle für Volkskunde, und Stefanie Hildebrand, wissenschaftliche Volontärin am Landesmuseum Württemberg, in Zusammenarbeit mit Marina Schnabel von der Akademie- und Schulleitung im Klinikverbund Südwest sowie Sonja Traxler, Referentin der Akademieleitung.

Verwandte Artikel