• Schönaich: Bürgervertreter stimmen Personalerweiterung zu


    Schönaich Neue Stellen in der Verwaltung, der Kinderbetreuung und dem Bauhof, aber auch scharfte Kritik. Zuckerbrot und Peitsche für Bürgermeister Schamburek in der Gemeinderatssitzung in Schönaich am vergangenen Dienstag.SCHÖNAICH. Zuckerbrot und Peitsche - so in etwa muss sich die Gemeinderatssitzung in Schönaich für Bürgermeister Daniel Schamburek am vergangenen Dienstag angefühlt haben. Zwar konnte er sich freuen, dass sein großer Wunsch nach zusätzlichen Stellen vom Gemeinderat abgesegnet wurde, aber es hagelte auch kritische Spitzen.Bereits kurz nach seinem Amtsantritt Anfang 2018 hatte Schamburek die Bitte nach neuen Stellen formuliert. Das Rathaus sei überlastet, Unterstützung dringend notwendig.

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Bürgermeisterwahl am 12. November 2017
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Handglockenchor Glox
Veranstaltungen
Schönaich23.04.2019
  • In den Räumen der Süddeutschen Gemeinschaft: 18.00 Finissage: 3. Egli Figuren Ausstellung "Das Leben Jesu"
25.04.2019
  • Gemeindehalle, Im Hasenbühl 7: 15.30 Der DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspende auf - jeden Tag werden tausende lebensnotwendige Bluttransfusionen durchgeführt, welche ohne die zahlreichen Blutspenden nicht möglich wären, da es keine künstliche Alternative gibt, ist bei einer Bluttransfusion der Patient immer auf die Hilfe eines Mitmenschen angewiesen, der vorher sein Blut gegeben hat, die Übertragung erfolgt dabei immer blutgruppengleich, andernfalls könnten lebensgefährliche Komplikationen auftreten. Damit in jeder Blutgruppe zu jeder Zeit ausreichend Präparate zur Verfügung stehen, ist die Hilfe aller nötig, Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein, bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen
Gottesdienste
Katholische Kirchen
Schönaich20.04.2019
  • 21.00 Osternachtsfeier - (Pfr.Feil)
Facebook
Gemeinderatswahl 2014
Fotogalerien
Wetter