Harmonika-Verein Holzgerlingen und Jazz Dance Workout treten bei "Kultur im Freien" auf

Samba Negra und Medley-Tänze bringen am Wochenende Unterhaltung.

  • img
    Legende Foto: red

Artikel vom 31. Juli 2020 - 16:48

Von Bianca Rousek

HOLZGERLINGEN. Nach monatelanger coronabedingter Sendepause sind am Sonntag, 2. August, zwei Ensembles des Harmonika-Vereins Holzgerlingen bei "Kultur im Freien" zu hören. Die Musiker freuten sich schon sehr darauf, endlich wieder mit ihrem Instrument auf der Bühne Platz zu nehmen, erzählt der Vereinsvorsitzende Matthias Schlenker. Ebenso sei es auch den "Dance Angels" des Jazz Dance Workout Holzgerlingen gegangen, die das rund zweistündige Programm mitgestalten. "Sie waren genauso froh wie wir, endlich wieder aufzutreten", sagt Schlenker.

Innerhalb weniger Proben haben die Ensembles "Samba Negra" und "RhythmixX" ihr Repertoire an Unterhaltungsmusik aufgefrischt. Vom namensgebenden Stück "Samba Negra" bis zu einem Medley der "Les Humphries Singers" werden sie sich querbeet durch das Genre spielen.

"Gemütlicher Sonntagnachmittag fürs Auge und fürs Ohr"

Die Tänzerinnen wollen zeigen, dass sie während des Shutdowns nichts verlernt haben, kündigen die Veranstalter an. Das Publikum könne es sich unterdessen auf den Liegestühlen bequem machen und einen "gemütlichen Sonntagnachmittag fürs Auge und fürs Ohr" verbringen, kündigt der Vorsitzende an.

Formate wie "Kultur im Freien" seien für Kulturschaffende sowie für Veranstaltungstechniker - wie die der veranstaltenden Firma EMT - gleichermaßen wichtig, betont Matthias Schlenker. "Sie alle müssen überleben." Den Bürgern wolle man damit eine Möglichkeit bieten, auch während der Pandemiephase auszugehen - "in einem verantwortungsvollen Rahmen".

Das Programm beginnt am Sonntag, 2. August, um 14 Uhr auf der Wiese hinter dem Café "Vis-à-Vis" in Holzgerlingen. Karten für 12,20 Euro gibt es im Vorverkauf unter http://www.kulturimfreien.de oder an der Abendkasse.

Verwandte Artikel