Klein-Chicago auch in Holzgerlingen?

Glosse: Gut gemeinter Versuch, den Pressemenschen auch hier zum Finsterling zu machen, scheitert

Artikel vom 21. Februar 2019 - 19:00

Von Martin Müller

HOLZGERLINGEN. Man kann's ja mal versuchen. Allerdings scheitern die Holzgerlinger dann doch eher kläglich beim Versuch, die Weilemer nachzumachen und ein Stückchen von der Chicago-Atmosphäre aus dem Bürgersaal des Rathauses dort einzufangen und in ihren großen Sitzungssaal zu übersetzen.

Jedenfalls ist der Pressetisch in Weil im Schönbuch wieder bestens ausgeleuchtet - wobei dieser Superlativ in Anbetracht der nach wie vor dämmrig-dusteren Atmosphäre im Weilemer Bürgersaal dann doch etwas hochgegriffen scheint. Und so ist auch der sicher gut gemeinte Versuch der Holzgerlinger, es den Weilemern gleichzutun, und den Pressemenschen auch hier in Holzgerlingen wie einen Finsterling aussehen zu lassen, eher unter der Rubrik "gut gemeint - aber knapp daneben" zu verbuchen.

Was ist geschehen? Wie berichtet hatte in Weil im Schönbuch die Glühbirne direkt über dem Pressetisch ihren Geist aufgegeben - was den Reporter zu einer Glosse (also: einem Fantasiestück!) über Hardcore-Weil und das Chicago zur Prohibitionszeit inspirierte. Eine Glosse, die einige der Herren und Damen Gemeinderäte dann weniger lustig fanden - im Unterschied zu einem breiten Lesepublikum übrigens, das sogar in Weil im Schönbuch selbst zuhause ist.

Nun fläzt sich der Pressemensch also am Dienstagabend in seinen Sessel im Holzgerlinger Rathaussaal, guckt etwas trostlos in die gut ausgeleuchtete Runde, lässt seinen Blick schweifen über das vor ihm stehende Teinacher Tafelwasser und die Apfelschorle des Landkreises. Dann kommt er auch noch auf die dumme Idee, den Kopf in den Nacken zu legen und die Augen gen Holzgerlinger Saalhimmel zu richten. Siehe da: Das Halogendings direkt über seinem Stammtisch ist futsch - während die anderen zehn aus der Deckenleuchtenserie prächtig ihren Dienst verrichten. Und die scheinen nach wie vor so glockenhell, dass der Birnendefekt über dem Pressetisch ohne die absurde Verrenkungsakrobatik des Herrn Redakteurs gänzlich unbemerkt geblieben wäre.

Was lernen wir daraus? Chicago ist nicht überall. Und der Holzgerlinger Versuch, den Weilemern nachzueifern, zwar ehrenwert, am Ende aber viel zu kurz gesprungen . . .

Verwandte Artikel