Männerstimmen für Konzerte im Juli gesucht

Projektchor Schönbuch führt in Holzgerlingen Carmina Burana auf

Artikel vom 01. Februar 2019 - 17:48

HOLZGERLINGEN (red). Zum zehnjährigen Dirigierjubiläum von Alexander Yudenkov und dem 15-jährigen Bestehen des Projektchors Schönbuch führt der Chor die Carmina Burana in der Stadthalle Holzgerlingen auf. Auch diese Aufführung soll etwas Besonderes sein. Zum ersten Mal in der Region wird das Konzert gemeinsam mit einem Harmonikaorchester gemacht.

Schon vor längerer Zeit erfolgten Gespräche mit dem Harmonikaverein Holzgerlingen. Die Qualität dieses Orchesters ist über die Region hinaus bestens bekannt. So kam man schnell überein, etwas Gemeinsames zu machen. Daraus entstand die Idee, die Carmina Burana aufzuführen. Dabei übernehmen die beiden Dirigenten Alexander Yudenkov (Projektchor Schönbuch) und Heidrun Neugebauer (Harmonikaverein Holzgerlingen) abwechselnd das Dirigat. Neben dem Projektchor und dem Harmonikaverein wirkt der junge Kammerchor Böblingen unter der Leitung von Clemens König mit.

Den Sopranpart übernimmt Sarah Behrendt. Sie studierte Gesang an der Universität der Künste in Berlin. Zahlreiche Auftritte führten sie als Konzertsängerin nach China, Frankreich, Italien, Litauen, Österreich, Polen und Städte in Deutschland. Zu ihrem Repertoire gehören Rollen wie Papagena (Zauberflöte) Arsena (Zigeunerbaron), Barbarina (Le nozze di figaro), Micaela (Carmen) und viele andere. Im Jahr 2018 war sie zuständig für das Coaching, die Stimmbildung und Auswahl des Chores für das Musical "Der Glöckner von Notre Dame" in Stuttgart. Als Bariton konnte Ulrich Wand verpflichtet werden. Er ist Mitglied im Chor der Staatsoper Stuttgart und im Montanarachor. Als Solist und Liedsänger gastiert er regelmäßig in Japan und Spanien. Rollen als Marcello (La Boheme), Eisenstein (Fledermaus), Figaro (Der Barbier von Sevilla) gehören ebenso zu seinem Repertoire, das vom Barock über Bachs Oratorien und die Romantik mit Brahms und Mendelssohn bis zur Neuen Musik reicht. Als Mr. Andre im Phantom der Oper sammelte er Musicalerfahrung. Rainer Wolf tritt als Sprecher auf. Er ist Professor für Spracherziehung, Stimmbildung, Rezitation und lyrisch-musikalische Vortragskunst an der Universität der Künste in Berlin. Einige bekannt Musical-Stars waren dort seine Schüler. Für mehrere Rundfunkanstalten spricht er immer wieder Werke der Neuen Musik. Zahlreich sind seine Auftritte mit Werken der klassischen Moderne oder mit moderierenden eigenen Texten zur Carmina Burana.

Auch die Ausstattung dürfte die Konzertbesucher überraschen und erfreuen. Die Choristen, Solisten, sowie die Dirigenten werden in Mittelalterkostümen auftreten. Ein überdimensionales Bühnenbild rundet das Gesamtbildbild ab.

Derzeit proben das Harmonikaorchester und der Projektchor getrennt im Musikhaus Holzgerlingen. Gemeinsame Probentage gibt es im Mai und Juni. Das Harmonikaorchester wird mit rund 35 Spielern mitwirken. Dazu kommen noch das Schlagwerk mit fünf Personen und zwei Pianisten. Der Projektchor wird mit rund hundert Personen (auf der Bühne stehen.

Für den Projektchor werden noch Männer gesucht, die mitmachen wollen. Die Proben finden in der Regel im dreiwöchigen Rhythmus, immer Samstagnachmittag statt. Termine sind ersichtlich auf der Homepage http://www.Projektchor-Schoenbuch.de. Die Konzerte sind am 20. Juli um 19.30 Uhr und am 21. Juli um 17.30 Uhr in der Stadthalle Holzgerlingen. Karten gibt es bei BuchPlus und im Rathaus Holzgerlingen, beim Harmonikaverein und den Chorsängern sowie unter E-Mail Projektchor.Schoenbuch@gmx.de.
Verwandte Artikel