Anzeige

Große Ausbildungsmesse in Holzgerlingen

13. Interkommunale Bildungsmesse der Schönbuchlichtung (IBIS) am Samstag in der Stadthalle Holzgerlingen

  • img
    Selbst einmal Hand anlegen und ausprobieren, ob einem so was liegt: Auch das ist möglich am Samstag bei der IBIS in der Stadthalle Holzgerlingen Foto: Archiv

Artikel vom 16. Oktober 2018 - 14:18

HOLZGERLINGEN (red). Bald fertig mit der Schule - aber keine Ahnung, welcher Beruf es werden soll? Die 13. Auflage der interkommunalen Bildungsmesse in der Stadthalle Holzgerlingen bietet Anregungen in Hülle und Fülle. Über 1000 Schüler aus den Schönbuchgemeinden werden erwartet.

Am Samstag, 20. Oktober, öffnet die IBIS von 9.30 bis 13 Uhr in der Stadthalle Holzgerlingen zum 13. Mal ihre Tore. Heutzutage zählen für Arbeitgeber neben einer guten Bewerbung vor allem die Menschen, die dahinter stehen. Auf Bildungsmessen wie der IBIS in Holzgerlingen bietet sich die Möglichkeit, dass die Betriebe ihre potentiellen Mitarbeiter vorab kennenlernen. Und andersherum: Künftige Schulabgänger können sich über verschiedene Ausbildungs- und Studienplatzangebote der Unternehmen zentriert an einem Ort informieren und auch erste Kontakte mit den Ausbildern knüpfen.

Messekatalog versammelt über 100 Lehrberufe und Studiengänge

Vom international agierenden Konzern wie der Daimler AG oder der Eisenmann SE, über die Berufsschulen aus dem Landkreis bis hin zu einer Vielzahl von Betrieben und Handwerksinnungen - Rund 50 Ausbildungsstätten und Institutionen präsentieren sich in diesem Jahr in der Holzgerlinger Stadthalle und decken eine große Bandbreite an Berufsfeldern ab. So wird sowohl der Dienstleistungssektor, gewerblich-technische oder sozial-pflegerische Berufe als auch der kaufmännische Bereich abgedeckt. Seit nunmehr 20 Jahren gibt es die Ausbildungsplatzmesse in Holzgerlingen. Sie wird als interkommunale Veranstaltung der Schönbuchstädte Holzgerlingen und Waldenbuch, sowie der Gemeinden Altdorf, Hildrizhausen, Schönaich und Weil im Schönbuch in Kooperation mit der Waldhaus Jugendhilfe durchgeführt. Der Erfolg der bisherigen Veranstaltungen mit jeweils über 1000 Besuchern spricht für sich.

Weit über 100 Ausbildungsberufe und Studiengänge finden sich im IBIS-Messekatalog, der kostenlos in den teilnehmenden Schulen und Kommunen ausgeteilt wird. Auch Betriebe, die nicht mit einem Stand oder Vortrag vertreten sind, haben Stellen darin ausgeschrieben. Neben einem Überblick über die Berufe enthält die Broschüre auch wichtige Tipps für eine erfolgreiche Ausbildungsplatzsuche und für die Bewerbungsphase. Auch dieses Jahr gibt es Fachvorträge beispielsweise über das Freiwillige Soziale Jahr als Jahr zur beruflichen Orientierung oder über Ausbildungs- und Studiengänge einzelner Betriebe.

Zum ersten Mal nimmt die IBIS an der Aktion des Landkreises "Ausbildungsbörse für Alle" teil und öffnet sich für ausbildungsfähige Menschen mit Behinderung. Mit der Aktion will der Landkreis Böblingen einerseits Menschen mit Behinderung helfen und andererseits dazu beitragen, dass deren Potential für die heimische Wirtschaft genutzt werden kann. Die Aktion ist im vergangenen Jahr auf der Interkom, der kommunalen Ausbildungsbörse im Norden und Westen des Landkreises gestartet und seither auf vier weiteren Ausbildungsbörsen durchgeführt worden. Immerhin vier Firmen unter den Ausstellern konnten für die Teilnahme gewonnen werden: Der Klinikverbund Südwest, Böblingen, die Daimler AG, Sindelfingen, die Kreissparkasse Böblingen und das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg aus Stuttgart. Für Rückfragen zur Aktion stehen die Schwerbehinderten-Vertreterin des Landratsamtes, Andrea Bernt, unter Telefon (0 70 31) 663 21 48 oder der kommunale Behindertenbeauftragte des Landkreises, Reinhard Hackl, Telefon (0 70 31) 663 23 37 zur Verfügung.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt.

Verwandte Artikel