Holzgerlinger Umleitung bei Schönbuchbahn aufgehoben

An der Böblinger Straße: Schlenker um die Aral-Tankstelle nicht mehr nötig

  • img
    Nur Ortskundige werden überhaupt bemerken, dass sie über eine Brücke fahren: Die Böblinger Straße in Holzgerlingen über die Schönbuchbahn ist wieder offen / Foto: Bischof

Die Bauarbeiten bei der Schönbuchbahn in Holzgerlingen schreiten zügig voran - und liegen im Zeitplan. Seit Anfang der Woche gibt es ein Nadelöhr weniger: Denn das Brückenbauwerk der Böblinger Straße über die Schönbuchbahn konnte zwischenzeitlich fertig gestellt werden.

Artikel vom 10. Juli 2018 - 16:48

HOLZGERLINGEN (mmü). Was bedeutet, dass der lästige Schlenker um die Aral-Tankstelle herum nun nicht mehr befahren werden muss. Der Verkehr kann auf gewohnte Weise wieder Richtung Stadtmitte und Schulzentren rollen. Das ist umso erfreulicher, weil lange Zeit die Rede davon war, dass die Böblinger Straße vorerst nur einseitig freigegeben werden kann und der Gegenverkehr mit einer Ampel geregelt werden muss.

Dass es sich um ein Brückenbauwerk handelt, ist auf den ersten Blick im Übrigen auch gar nicht zu erkennen; denn die Situation stellt sich ähnlich dar wie vor Beginn der Bauarbeiten. Allerdings unterquert nun nicht nur der sieben Meter tiefe Trog für die Schönbuchbahn die Böblinger Straße hindurch. Auch die Straße selbst musste um etwa einen halben Meter angeliftet werden, damit die elektrifizierte Schönbuchbahn überhaupt darunter durch passt; andernfalls hätte die Bahntrasse noch tiefer in den Untergrund hineingefräst werden müssen.

Letzte Arbeiten an der Brücke wie die Herstellung von Handläufen können laut Holzgerlingens Hauptamtsleiter Jan Stäbler unter laufendem Verkehr vorgenommen. Die bisherige Umleitungsstrecke wird indes noch als Baustraße weiter genutzt. Vor allem Betonmischer kreuzen hier auf und ab, um die Betonwände im Trogbauwerk fertigzustellen. Erst nach Rückbau der Umfahrung kann die Stadt ihre Baumaßnahmen im Bereich der neuen Haltestelle Hülben in Angriff nehmen. Hier entsteht im spitzen Winkel von Hülben- und Silcherstraße ein neues Eingangsportal zur Stadt.

Verwandte Artikel