Nähen, stricken, häkeln: Osteraktion für Sternchen und Frühchen

  • img
    Die Helferinnen nach getaner Arbeit mit den genähten, gestrickten und gehäkelten Kleidungsstücken Foto: red

Artikel vom 15. April 2019 - 16:54

EHNINGEN/BÖBLINGEN (red). Über ein ganzes Wochenende waren 35 Hobbynäherinnen und Bastlerinnen im Alter von 8 bis 75 Jahre für den Verein "Herzenssache - Nähen für Sternchen und Frühchen e.V." fleißig.

Am Freitagmorgen fuhren Gabriele Sasvari und ihr Team im evangelischen Gemeindehaus in Ehningen schon alle Geräte auf. Am Nachmittag und an den folgenden zwei Tagen ratterten die Nähmaschinen und dampften die Bügeleisen im Gemeindehaus. Es entstanden viele kleine Strampler, Hosen, Wickelshirts, Schühchen, Einschlagdecken in den Größen 38 bis 46.

Auch 43 Decken mit Inkubator Beutel wurden für die aktuelle Aktion, dem Weltkindertag, im September genäht. Gabriele Sasvari kann keinen Stoff wegwerfen, denn: "Stoff ist teuer und kann auch in kleinen Stücken gebraucht werden!" So entstanden einige Patchwork Decken aus sechs Zentimeter breiten Streifen, die zu einer Endlos Schlange und dann zu einer bunten Decke zusammengenäht wurden. Ergänzt wurde das Näh Team dieses Jahr mit Bastel-, Strick- und Häkelbegeisterten.

Damen aus Donaueschingen, Konstanz, Friedrichshafen, Rottenburg, Stubersheim, Urbach und Göppingen nahmen zusammengerechnet über 1000 Kilometer Fahrt auf sich, um an diesem Nähtreffen in Ehningen teilzunehmen. Diese Veranstaltung vom Verein "Herzenssache - nähen für Sternchen und Frühchen", die Gabriele Sasvari organisiert, ist bis jetzt das einzige ihrer Art in Baden-Württemberg. Viele Ehninger Gewerbetreibende unterstützen die Veranstaltung wieder, damit auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde, wofür sich Gabriele Sasvari und Ihr Team nochmals bedankt.

Drei Osterhasen in der Böblinger Intensivstation

Mit der Osteraktion möchte der Verein an Ostern den Eltern und Geschwisterkindern, die an diesen Tagen im Krankenhaus bei ihren Kleinsten verbringen, eine Freude machen. Hierfür wurden für ganz Deutschland je 1300 Osterkörbchen in Form eines Osterhasen genäht, Babyschuhe gestrickt oder gehäkelt, Osteranhänger und Osterkarten gebastelt. Lene Zeiler, Sabine Hillgärtner und Gabriele Sasvari spielten für die Neonatologische Intensivstation in Böblingen den Osterhasen und überreichten die gefüllten Osterkörbchen und nahmen wieder viele Informationen mit, was auf der Station benötigt wird. Der nächste Nähtreff ist schon für Oktober geplant.

Verwandte Artikel