"Bal Folkstanzfest" in Ehningen

Beim "Bal Folkstanzfest" haben Tanzbegeisterte mit häufigen Taktwechseln zu rechnen

  • img
    Rund 80 Tänzerinnen und Tänzer trafen sich in der Ehninger Begegnungsstätte zu traditionellen Melodien aus Frankreich Foto: Miro Zilaji

Artikel vom 03. Februar 2019 - 15:24

EHNINGEN (red). Zum achten Mal kam der Vollblutmusiker Gérard Godo nach Ehningen, um hier für rund 80 Tanzfreudige zum "Bal Folkstanzfest" aufzuspielen.

Unter dem Sonnenschirm von "Parasol" spielt er seit vorigem Jahr wieder mit Eric Théz. Die beiden Musiker haben große Freude daran, ihre selbst komponierten Melodien im Stil traditioneller französischer Folk-Tänze durch Improvisationen zu ergänzen, und sind selbst immer wieder begeistert, wie sich ihre Freude auf die tanzenden Paare überträgt.

Gerade in Ehningen sieht Godon jedes Jahr neue Tanzfiguren, die sich aus dem Moment heraus zwischen Mann und Frau entwickeln und sich seiner Melodie hinzufügen wie eine weitere Stimme.

Damit alle Gäste den Abend genießen konnten, gab der erfahrene Tanzleiter Klaus Fink bereits am Nachmittag einen Workshop für Einsteiger und einen Intensivkurs zum Tanzen auf ungerade Walzer- und Schottischmelodien. Parasol ist in der Szene bekannt für 5/4-Walzer, 8/4 Walzer, 11/4-Walzer und Musikstücke, bei denen sich die Taktarten abwechseln. Das stellt die Tänzer zwar vor eine Herausforderung, macht aber das Tanzerlebnis um so schöner, wenn es gelingt.

Bis zum nächsten "Bal Folkstanzfest" im Herbst 2019 können Interessierte nun jeden Mittwochabend unter dem Dach von Danzamol das Tanzbein schwingen - meist in der Fronäckerschule, einmal im Monat auch beim "Danzboda" in Neckartailfingen. Eine Anmeldung oder ein eigener Tanzpartner ist hierfür nicht erforderlich, lediglich flache Tanzschuhe, etwas zu trinken und gute Laune. Wer diese nicht mitbringt, bekommt sie aber ganz bestimmt beim gemeinsamen Tanzen.

Alle Informationen sind auf der Homepage http://www.danzamol.de im Internet zu finden.

Verwandte Artikel