Jasmina Hostert

Zur Person

Artikel vom 20. November 2020 - 17:06

Die SPD-Kreisvorsitzende Jasmina Hostert ist mit 86,47 Prozent erneut zur stellvertretenden SPD-Landesvorsitzenden in Baden-Württemberg gewählt worden. Damit gelang es ihr, das Ergebnis vom letztjährigen Landesparteitag in Sindelfingen mit 80,1 Prozent zu verbessern. "Ich bin sehr dankbar über den Rückhalt und das Vertrauen der Genossinnen und Genossen. Ich freue mich, weiterhin der Parteispitze anzugehören und die nächsten zwei Jahre in einem wunderbaren Team mitgestalten zu können", schreibt sie in einer Pressemitteilung.

Auch der Vorsitzende der Böblinger Gemeinderatsfraktion Florian Wahl wurde bereits im ersten Wahlgang als Mitglied des SPD-Landesvorstands bestätigt. Damit stellt der SPD-Kreisverband Böblingen derzeit als einziger zwei Mitglieder des neuen Landesvorstands. Als Vorsitzender der Landesschiedskommission wurde Tobias Brenner (Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Böblinger Kreistag) wieder gewählt.

Mit dem ersten digitalen Parteitag im Ländle habe die SPD Baden-Württemberg gezeigt, wie auch in Zeiten einer globalen Pandemie politische Weichenstellungen getroffen werden können. "Während andere ihre personellen und programmatischen Fragen ein ums andere Mal vertagen haben wir mit einem innovativen Format bewiesen, dass die SPD Baden-Württemberg die Herausforderungen unserer Zeit annimmt und bereit ist klare Antworten zu formulieren", so Hostert. (red)

Verwandte Artikel