Kinderolympiade im Corona-Modus

Die elfte Auflage des beliebten Aktionstages auf dem Böblinger Marktplatz musste in diesem Jahr in anderer Form stattfinden. Eine Woche lang waren diverse Aufgaben drinnen und draußen zu erfüllen, die die Kinder im Internet abrufen konnten.

  • img
    In den letzten Jahren - hier ein Bild von 2012 - war immer jede Menge "Action" bei der Kinderolympiade auf dem Marktplatz. Doch diesmal mussten die Veranstalter sich wegen der Corona-Pandemie einen anderen Ablauf ausdenken Foto: Archiv

Artikel vom 09. Oktober 2020 - 18:30

BÖBLINGEN (red). Der Stadtteilarbeitskreis Kernstadt hat erneut Kinder und Erwachsene zur Kinderolympiade anlässlich des Weltkindertages eingeladen - doch diesmal lief die Veranstaltung Corona-bedingt etwas anders ab.

In diesem Jahr gab es auf dem Marktplatz keine festen Stände, hier stand aber die Aufgabe "Hüpfe wie ein Frosch". Sie war ein Teil der Station "Mitmach-Kreise", die im Stadtgebiet verteilt waren. Diese Aktion und die Station "Wer findet den Platz in Böblingen?" des Integrationsrats fanden draußen statt. Unter dem Aktions-Hashtag #bbkinderolympiade konnten die Kinder gefundene Bilder posten.

Es gab 18 verschiedene Aktionen wie "Schleuderbälle basteln", "Zeit für eine Geschichte", "Kartoffeldruck", "Postkarten gestalten", "Scratch-Programmier-Wettbewerb", "Kinderzeitung", "Musikschulrallye" oder "eine Cajon bauen". 13 Vereine, kulturelle und soziale Einrichtungen haben sich an der Aktionswoche Ende September mit einem bunten Programm beteiligt. Ganz nach dem Kinderolympiade-Motto: "Wir sind Böblingen - vielfältig und bunt". Die Teilnahme war kostenfrei.

Nächste Auflage im September 2022 (hoffentlich) wieder wie gewohnt

Yvonne Paetel von der städtischen Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement leitet seit 2014 den AK Kernstadt und hatte im Frühjahr ein neues Konzept für die Veranstaltung entwickelt: "Dieses Mal galt es, zu spielen, zu gestalten und Rätsel zu lösen", beschreibt die Verantwortliche die Schwerpunkte. Kinder und Erwachsene konnten Kinderrechte in verschiedenen Sprachen lesen und Informationen zum Weltkindertag sowie zu teilnehmenden Vereinen und Einrichtungen erhalten. Zudem war es möglich, sich eine Medaille mit dem Kinderolympiade-Logo zu basteln. "Die Kooperationspartner brachten besonders ihre digitalen und kreativen Erfahrungen der letzten Monate ein", sagt Paetel. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die nächste Auflage im September 2022 wieder auf dem Marktplatz stattfinden wird.

Seit 2007 tummeln sich normalerweise über 300 Kinder zum Weltkindertag auf dem Böblinger Marktplatz. Der AK Kernstadt hat die Tradition in Böblingen eingeführt, donnerstags in der zweiten Schulwoche rund um den 20. September mit Kindern den Kindertag zu feiern. Zehn Kinderolympiaden auf dem Marktplatz wurden von 2007 bis 2018 anlässlich des Weltkindertages organisiert. Seit 2014 findet die Veranstaltung alle zwei Jahre statt.

Mehr Infos gibt es unter der Adresse http://www.boeblingen.de/kinderolympiade im Netz.

Verwandte Artikel