Neues Format im DAT-Theater

Stücke richten sich an Kinder.

Artikel vom 20. September 2020 - 19:30

BÖBLINGEN (red). Das DAT-Theater im Feierraum startet ein neues Veranstaltungsformat. Das Konzept sieht an fünf aufeinander folgenden Wochenenden eine Reihe von fünf Theaterstückchen für Kinder vor.

Präsentiert werden die "Geschichten aus dem Koffer" in Form von Erzähltheater von vier Solisten und einem Duo, die alle zum DAT-Ensemble gehören. Diese Schauspielgruppe besteht laut Böblinger Kulturamt aus besonders talentierten und engagierten Schülerinnen und Schülern, die nach einer jährlichen Aufnahmeprüfung eine Leistungsförderung der Musik- und Kunstschule erhalten. Sie wenden sich in diesem Konzept mit ihrem Erzähltheater direkt an den Zuschauer und arbeiten mit reduzierter Ausstattung, wobei in jeder Geschichte alle benötigten Figuren oder Kostümteile aus dem gleichen Koffer kommen.

"Um möglichst vielen Zuschauern Zugang zu den Geschichten aus dem Koffer zu bieten, besteht das Veranstaltungspaket aus einer Live-Vorstellung, die man sich vorher aussuchen darf und vier weiteren Geschichten, die per Streaming ins heimische Wohnzimmer übertragen werden", heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Mit einem Link auf der Eintrittskarte erhält man virtuellen Zugang zum Feierraum. So sei es möglich, für eine begrenzte Anzahl von Besuchern den Feierraum zu öffnen und dabei die vorgeschriebenen Abstandsregeln und Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Gleichzeitig können weitere Familien auch von zuhause den "Geschichten aus dem Koffer" folgen.

Das Programm richtet sich vor allem an Kinder zwischen vier und zehn Jahren. Die erste Veranstaltung findet am Samstag, 26. September, statt. Vorverkauf unter kunstschule.boeblingen.de im Netz.

Verwandte Artikel