Von Tierfutter bis Kinderbetreuung

Lokaler Kiwanis-Club spendet an Einrichtungen in Böblingen und Schönaich.

  • img
    Bild 1 von 2
    Spendenscheck über 1000 Euro an die Kernzeitbetreuung in Schönaich
  • Bild 2 von 2
    Geldübergabe auf dem Böblinger Marktplatz: Die Jugendfarm, die Stiftung Jugendhilfe aktiv, die Beratungsstelle Thamar und der DRK-Kreisverband Böblingen bekamen vom Kiwanis-Club symbolische Spendenschecks überreicht Foto: Günter Eckert

Artikel vom 09. August 2020 - 10:30

BÖBLINGEN/SCHÖNAICH (red). Kiwanis Böblingen-Sindelfingen hat zuletzt insgesamt 8000 Euro an vier soziale Böblinger Einrichtungen gespendet, die Übergabe fand auf dem Böblinger Marktplatz statt. "Ich danke dem Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen herzlich für die großzügige finanzielle Unterstützung verschiedenster sozialer Projekte", sagte Oberbürgermeister Stefan Belz, "es freut mich sehr, dass auch in der Corona-Pandemie das ehrenamtliche und soziale Engagement weiterhin so aktiv ist und der Kiwanis-Club sich für Kinder und Jugendliche einsetzt."

Der Charity-Chairman von Kiwanis Böblingen-Sindelfingen, Horst Kaisser, führte aus, dass Kiwanis sich sehr viel Mühe mache und sehr genau prüfe, wem gespendet werden kann. Auch die Mittel von Kiwanis seien begrenzt und "manchmal ist es eben nur ein Tropfen auf den heißen Stein, der aber sehr entscheidend sein kann", so Horst Kaisser.

Die Jugendfarm Böblingen erhielt als Futterhilfe 3000 Euro, die Stiftung Jugendhilfe aktiv für das Projekt Familienklassenzimmer 2000 Euro. An Thamar, die Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, gingen für ein Kunsttherapie-Projekt 2000 Euro und an den DRK-Kreisverband Böblingen für sein Hospizmobil 1000 Euro.

In der gleichen Woche nahmen zudem Petra Wolf von der Schönaicher Kernzeitbetreuung und Schönaichs Bürgermeister Daniel Schamburek vom Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro entgegen. "Wir können das Geld sehr gut gebrauchen für die Ausstattung neuer Räumlichkeiten", freute sich Petra Wolf.

Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen. Aktive Frauen und Männer aus allen Berufen und Bevölkerungsschichten engagieren sich in dem Verein überparteilich und über Konfessionen hinweg. Im Fokus der Charity-Aktivitäten stehen dabei besonders Kinder und deren Umfeld nach dem internationalen Motto: "Serving the Children oft the World".

In diesem Jahr bislang 11 850 Euro an verschiedene Projekte verteilt

Kiwanis wurde 1915 in Detroit/USA gegründet und ist somit die zweitälteste Servicecluborganisation weltweit. 1963 gründete sich der erste europäische Club in Wien, im selben Jahr der erste deutsche Club in Frankfurt am Main. Weltweit sind rund 600 000 Menschen in über 3 300 Kiwanis-Clubs organisiert. Der Name Kiwanis "Nune-Kee-Wanis" ist indianischen Ursprungs und bedeutet so viel wie "Ausdruck der eigenen Persönlichkeit".

Der Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen und der Kiwanis Hilfsfonds Böblingen-Sindelfingen setzt sich momentan aus 26 Frauen und Männern zusammen, die sich jedes Jahr viele Stunden ehrenamtlich vor allem für benachteiligte Kinder und Jugendliche hier in der Region einsetzen. Dieses Jahr hat Kiwanis Böblingen-Sindelfingen bislang an acht Hilfsprojekte im Kreis Böblingen insgesamt 11 850 Euro verteilt.

Verwandte Artikel