AEG-Kundgebung für Musikklassen

Böblinger Schule musiziert für Entschärfung der Corona-Regeln

Artikel vom 24. Juli 2020 - 14:24

BÖBLINGEN (red). Am Montag, 27. Juli, findet um 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Elbenplatz statt. Die musikalischen Ensembles des Albert-Einstein-Gymnasiums möchten auf die ihrer Meinung nach zu strengen Corona-Auflagen im Musikbereich hinweisen. So könne im kommenden Schuljahr Jahr in geschlossenen Räumen weder gesungen, noch ein Blasinstrument gespielt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies bedeute für die Schule keine Bläserklassen, keine Gesangsklassen, keine Chöre, keine Orchester, keine Bigbands. Dies komme einem Kahlschlag des Musikprofils, gleich, während die Maßnahmen in anderen Bundesländern und Institutionen wesentlich moderater ausfallen würden.

Aus diesem Grund wollen sich am Montag die AEG-Bläserklasse mit Chor, das AEG-Orchester und die AEG-Bigband Gehör verschaffen. "Sang- und klanglos wollen wir uns nicht verabschieden", verkünden die Betroffenen.

Verwandte Artikel